Authentic Mobile Safari

Diese 13-tägige Authentic Mobile Safari führt Sie von Victoria Falls, Simbabwe, über den Chobe Nationalpark in das Moremi Game Reserve und endet in Maun. Von hier aus können Sie Ihre Reise noch verlängern und entweder in das Okavango Delta fliegen oder auf ein mutiges Erdmännchenrudel in den Makgadikgadi Salzpfannen treffen. Die Mobile Safari findet mit einer kleinen Gruppe von maximal 7 Personen statt. Sollten Sie Ihr privates Camp, ohne andere Gäste wünschen, so ist dies auch möglich, sprechen Sie uns an.
Mit der Mobile Safari mit Übernachtungen auf den Special Campsites haben Sie sich für ein naturnahes und authentisches Afrika-Erlebnis entschieden! Special Campsites (Hatab) – das sind Plätze in der Wildnis, die nicht öffentlich sind und nur von Ihnen/Ihrer Gruppe belegt werden! Für Special Campsites werden einfache Toiletten- /Duschzelte selbstverständlich mitgeführt. Ausrüstung und Stil der Safari sind „Out of Africa“. Mit Besuchen von Hyänen, Löwen, Elefanten, Affen usw. in den Camps ist immer zu rechnen! Lagerfeuer und die nächtliche, immer präsente Geräuschkulisse und Ihr Aufenthalt inmitten wahrer Wildnis machen die Reise zu etwas besonderem.
Die Mobile Safaris werden von einem exzellenten Koch begleitet, der Sie mit drei Mahlzeiten/Tag (mittags auch Picniclunch) versorgt. Sie werden also nicht im Camp sitzen und einem Fahrer beim Kochen zusehen. Die Mobile Safaris werden zudem von Campassistants begleitet, die sich um das Camp, Ihre Zelte, den Service und gegenseitige Sicherung kümmern werden. Sie wohnen in einem großzügig geschnittenen Zelt im Meru Stil, mit en-suite Badezimmer, das mit einer sogenannten „Long Drop“ Toilette (Sie „spülen“ mit Erde und nicht mit Wasser) und einer traditionellen Bucket Shower ausgestattet ist. Unter Ihrem Safari-Esszelt oder Sternenzelt finden Sie den tuchgedeckten Tisch, Safaristühle mit Armlehnen, Geschirr und Gläser vor. Selbstverständlich reist bei diesem Safarityp die gesamte Crew mit Gepäck und Ausrüstung in einem gesonderten Versorgungsfahrzeug.

Alle Zelt-Safaris bieten 24 Stunden Sonne, Mond und Sterne, Regen ,Wind, den Geruch der Wildnis und deren Geräusche, gerade nachts. Sie werden Gast und Beobachter in der wahren Wildnis Afrikas sein. Ein eindrucksvolles Erlebnis.

 

1. bis 3. Tag Ankunft Simbabwe // Victoria Falls
Ankunft in Victoria Falls, Transfer zum Hotel. Diese Tage gestalten Sie nach Lust und Laune! Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen vom Besuch der weltberühmten Victoriafälle, Bootsfahrten, Golfspielen, Helikopter-Rundflügen und Wildwasser-Rafting. Ein besonderes Highlight ist eine Fahrt auf dem Sambesi in den Sonnenuntergang. Wir haben Ihnen Ausflugsmöglichkeiten an das Ende des Angebots angefügt.
Sie wohnen in der sympatischen und gut geführten Bayete Guest Lodge, BB.

4. bis 6. Tag Chobe Nationalpark // Savuti
Sehr früh morgens Transfer nach Botswana, wo Sie in Kasane auf Ihren Guide und Ihre Reisegruppe treffen werden. Fahrt nach Savuti im Chobe Nationalpark.
Zum Chobe Nationalpark gehörend, liegt die Region Savuti im Westen des Parks und weist eine weitläufig aride und savannenartige Landschaft auf. Die Vegetation ist vielfältig und reicht von großen, offenen Grasflächen und Akaziengaleriewäldern bis zu Mopane-Buschland und den weitverbreiteten Baobabbäumen. Die Tiere konzentrieren sich an den künstlich gespeisten Wasserstellen und jeder Gamedrive verspricht erstklassige Tierbeobachtungen. Gute Sichtungen auch seltener Rappenantilopen, Wild Dogs und aller Großkatzen sind hier an der Tagesordnung.
Übernachtung: Special Campsite Savuti – Mobile Safari
Aktivitäten: Pirschfahrten mit dem 4×4 Fahrzeug, kleine Wanderung zu Bushman Felsmalereien

7. bis 9. Tag Okavango Delta // Khwai Konzessionsgebiet
Fahrt in das Khwai Konzessionsgebiet. Das Khwai Konzessionsgebiet liegt nördlich des Moremi Wildreservats (Okavango Delta) und ist durch das nördliche Tor des Parks (North Gate) zu erreichen. Obwohl Khwai offiziell kein Teil des Moremi Wildreservats ist, kann es als dessen Erweiterung angesehen werden, da die zwei Gebiete nicht durch einen Zaun getrennt sind und Tiere sich frei zwischen den Gebieten bewegen können. Die Tierwelt von Khwai steht dem Moremi Reservat in nichts nach, allerdings können in Khwai Nachtfahrten, Fahrten außerhalb der vorgeschriebenen Wege sowie Safaris zu Fuß unternommen werden, da dort die gesetzlichen Vorschriften des Reservates nicht gelten. Im Khwai Konzessionsgebiet werden vor allem Landaktivitäten, wie Pirschfahrten mit dem 4×4-Fahrzeug oder Buschwanderungen angeboten. Auf Grund der sehr guten Dichte an Großkatzen, sollte Khwai in den Reiseverlauf integriert werden.
Übernachtung: Special Campsite Khwai Konzessionsgebiet – Mobile Safari
Aktivitäten: Pirschfahrten mit dem 4×4 Fahrzeug, Fußpirsch (je nach Bedingungen), Nachtfahrt, Mokoro-Fahrt

10. bis 12. Tag Moremi Game Reserve // Xakanaxa
Fahrt weiter Richtung Süden, nach Xakanaxa, einem Randgebiet des Okavango Deltas. Das Moremi Game Reserve ist ein Teil des Okavango Deltas und von verschiedenen Wildtierschutzgebieten umgeben, sodass die Tiere zur Trockenzeit ungehindert einwandern und bei hohen Wasserständen wieder in die Wald- und Savannengebiete insbesondere in den Norden des Deltas ziehen können. Die Vegetation ist sehr abwechslungsreich. Trockenes Land wechselt sich mit saisonalem und permanentem Schwemmland ab und beherbergt daher eine sehr vielfältige Tier- und Vogelwelt.
Xakanaxa ist der letzte Landarm im Moremi Game Reserve, der mit dem Auto erreichbar ist, wodurch es hier zu „mehr Verkehr“ kommt – im Vergleich zu den kleinen Camps im Delta, die nur mit Flugzeug erreichbar sind und lediglich 5-10 Zelte besitzen. Daher bieten wir Ihnen das Okavango Delta als Zusatztage an.
Übernachtung: Special Campsite Xakanaxa – Mobile Safari
Aktivitäten: Pirschfahrten mit dem 4×4 Fahrzeug

13. Tag Rückreise
Transfer zum Airstrip Xakanxa und Flug mit einem Kleinflugzeug nach Maun für Ihre Rückreise nach Europa oder

2 mögliche Zusatztage Okavango Delta:
13. bis 14. Tag Okavango Delta Fly In
Transfer zum Airstrip Xakanxa und Weiterflug mit einem Kleinflugzeug in das Herz des Okavango Deltas. Sie wohnen im Oddball’s Camp, FB+
Das Okavango Delta ist das größte Binnendelta der Welt und befindet sich in einer riesigen mit Sand gefüllten Senke, dem Kalaharibecken. Diese Oase inmitten der Wüstenlandschaft ist ein reiches, zugleich aber sensibles Ökosystem, das die Lebensgrundlage für eine unglaublich vielfältige Tierwelt darstellt.
Die Flutpegel schwanken das ganze Jahr dramatisch, sodass sich mögliche Aktivitäten und Tierbeobachtungen je nach Saison teilweise deutlich unterscheiden. Einige Gebiete bestehen aus großen Abschnitten trockenen Landes, so dass der Fokus mehr auf Landaktivitäten (Pirschfahrten im offenen Geländewagen) und somit auf der Großtierbeobachtung liegt. Camps, die auf Inseln weit im Inneren des Deltas liegen, konzentrieren sich vermehrt auf Wasseraktivitäten wie Mokoro-Exkursionen (traditioneller Einbaum), Safaris zu Fuß, Bootsausflüge und Vogelbeobachtungen. Lassen Sie sich von der Magie des Deltas verzaubern!

2 mögliche Zusatztage Makgadikgadi Salzpfannen:
13. bis 14. Tag Meerkat Mania & Makgadikgadi Salzpfannen
(Flug mit Kleinflugzeug nach Maun) und Transfer zum Planet Baobab nach Gweta, das an die Makgadikgadi Salzpfannen angrenzt.
Der Makgadikgadi Nationalpark ist ein Komplex aus Salzpfannen, wie man ihn in diversen Regionen Botswanas finden kann. Er ist Teil eines prähistorischen Salzsees und eine der größten Salzpfannen der Welt. Die Pfannen sind riesige, flache Salz-Ebenen, Ergebnis der Verdunstung eines großen, von Inseln und Halbinseln durchzogenen Sees, die letztlich als karge, in weiten Teilen savannenartige, oft mit Busch besetzte Landschaft übrig blieben. Selbst größere „Bauminseln“ finden sich in den unendlich scheinenden Weiten. Tief beeindruckend für den Besucher sind z.B. die anspruchslosen, in ihrer Erscheinung seltsamen Baobab-Bäume, die sich oft an fossilen Strandterrassen finden.
Wasserloses Land und das Fehlen künstlichen Lichts garantieren die klarste Sicht auf den einmaligen Sternenhimmel. „Sternegucken“ sollten Sie unbedingt in Ihr Programm aufnehmen.
Ausflüge mit Quad Bikes und Explorer-Übernachtungen in der Salzwüste, abwechslungsreiche Pirschfahrten, herzerfrischende Abenteuer mit einem furchtlosen Erdmännchenrudel, und vieles mehr.

15. Tag Rückreise
Flug mit Kleinflugzeug nach Maun (Okavango Delta) oder Transfer vom Planet Baobab nach Maun; Rückreise nach Europa

 


 

Eingeschlossene Leistungen:

  • alle Transfers laut Programm gemeinsam mit anderen Gästen
  • sämtliche Eintritts- und Campinggebühren in Nationalparks lt. Programm
  • Mobile Safari: Inlandsflug von Xakanaxa nach Maun
  • Mobile Safari: mit einer Kleingruppe von max 7 Personen
  • Mobile Safari: großzügiges Zelt mit en-suite Badezimmer (Long Drop toilett und Bucket Shower) inkl. Bettwäsche und Handtücher
  • Mobile Safari: englischsprachiger Guide
  • Mobile Safari: Campassistenten und Koch (4-köpfige Crew) und separates Versorgungsfahrzeug
  • Fahrt in offenen, spezialisierten Allrad-Safari-Fahrzeugen während der Mobile Safari
  • Mobile Safari: sämtliche Pirschfahrten und lokale Transfers mit modifizierten 4×4 Safarifahrzeugen
  • Mobile Safari: Safariaktivitäten lt. Programm und in Abhängigkeit von Wetter- und Tiersituation (Fußsafaris und Mokorofahrt)
  • Mobile Safari: garantierter „Fensterplatz“
  • Mobile Safari: alle Mahlzeiten und Getränke (Mineralwasser, nicht alkoholische Getränke, Bier, Wein und Gin & Tonic)
  • sämtliche Pirschfahrten und Safariaktivitäten lodgeabhängig und lt. Programm, gemeinsam
    mit anderen Gästen
  • bei 2 Zusatztagen Okavango Delta: vermittelter Inlandsflug von Xakanaka nach Delta Camp und weiter nach Maun, zwei Übernachtungen im Oddball’s Camp, FB+ (= Vollpension + 2 Aktivitäten pro Tag)
  • bei 2 Zusatztagen Makgadikgadi Pans: Transfer mit anderen Gästen von/nach Maun zum Planet Boabab, Halbpension inkl. 2 Aktivitäten pro Tag, Merrkat Mania Excursion, Quad-Tour auf den Salzpfannen (wetterabhängig)
  • sämtliche Saisonzuschläge
  • Buchung nach deutschem Reiserecht
  • Reisepreis-Sicherungsschein

 

Nicht eingeschlossene Leistungen: internationale Flüge; Flughafengebühren und -abgaben; Visagebühren; optionale Exkursionen und fakultative Ausflüge und Aktivitäten in Eigenregie; Trinkgelder; Ausgaben persönlicher Art (z.B. Souvenirs); Versicherungen, jede Erhöhung der Nationalpark Gebühren

 


 

Termine & Preise:
Termin: auf Anfrage
Preis bei 2 Teilnehmern: ab 4.530,0 EUR
Aufpreis für 2 Zusatztage Okavango Delta: ab 1.245,00 EUR
Aufpreis für 2 Zusatztage Makgadikgadi: ab 545,00 EUR
Alle Preise pro Person und im Doppelzimmer/-zelt

Bitte lassen Sie sich das Detailprogramm mit Ihrem Wunschtermin und der Beschreibung über Anforderungen, Klima, Visa, Impfungen und wichtige Hinweise zusenden.

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Unter Benennung Ihrer Bedürfnisse und Ihrer individuellen Einschränkung, können wir im Einzelfall und auf Ihre Nachfrage hin eine mögliche Eignung beschreiben.


 

Alle Flugzeiten lt. derzeit gültigem Flugplan. Alle Flüge können durch uns optional vermittelt werden. Sie können sich die Flüge auch selbst organisieren.