Namibia’s Nationalparks und Sehenswürdigkeiten

Namibia’s Nationalparks und Sehenswürdigkeiten bieten unterschiedlichste Erlebniswelten. Lassen Sie sich von beeindruckenden Landschaften und unterschiedlichen Kulturen verzaubern. Wir zeigen Ihnen eines der schönsten Länder im südlichen Afrika und sind uns sicher, dass Sie genauso begeistert sein werden wie wir.

Hier finden Sie Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und Nationalparks in Namibia.

 

Namibia Nationalparks Karte

 

Windhoek

Namibias Hauptstadt liegt malerisch in einem Tal und ist nicht nur größte Stadt, sondern auch wirtschaftliches und soziales Zentrum des Landes. Nehmen Sie sich die Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch das Zentrum, welches neben vielen Bauwerken aus der deutschen Kolonialzeit inzwischen auch viele moderne Gebäude aufweist. Sehen Sie den „Tintenpalast“, Namibias Parlamentsgebäude, die Christuskirche oder lernen Sie beim Besuch des Nationalmuseums viel Wissenswertes über die Geschichte des Landes. Ein Bummel auf der bekannten Independence Avenue mit seinen vielen Cafés, Restaurants und Geschäften darf ebenfalls nicht fehlen.

 

Fish River Canyon

Der ca. 160 km lange Fish River Canyon gehört zu den eindrucksvollsten Naturschönheiten im Süden Namibias und ist mit einer Tiefe von bis zu 550 Metern nach dem Grand Canyon in den USA der zweitgrößter Canyon der Welt.

Organisierte, mehrtägige Wanderungen in diesem Gebiet sind nur zwischen Mai und August erlaubt und erfordern eine gute Fitness sowie eine Genehmigung von Namibia Wildlife Resorts in Windhoek. Deutlich leichtere, aber sehr reizvolle Wanderungen sind im „Canyon Nature Park“ oder im „Gondwana Canyon Park“ möglich. Sollten Sie die Gegend nicht allein erkunden wollen, bieten die Lodges viele organisierte Ausflüge und Aktivitäten an, die entweder im Vorfeld über uns oder später vor Ort gebucht werden können. Wir beraten Sie gerne!

 

Lüderitz und Aus

Lüderitz, die Gründerstadt Namibias, liegt am Rande der Namibwüste und gilt mit ca. 20.000 Einwohnern als schöner, aber verschlafener Küstenort am Atlantik. Wahrzeichen der Stadt sind die 1911 erbaute Felsenkirche und das Goerke Haus mit seiner beeindruckenden Sonnenuhr. Entdecken Sie bei einem Bummel die zahlreichen, gepflegten Bauten im Jugendstil und wilhelminischen Baustil und beobachten Sie im Hafen das geschäftige Treiben der Fischer. Sollten Sie tiefer in die Geschichte des Diamantenabbaus eintauchen wollen, empfehlen wir, neben dem Besuch des entsprechenden Museums, eine geführte Tour durch die Geisterstadt Kolmankuppe, die nur wenige Kilometer vor Lüderitz liegt.

Ca. 120 km östlich von Lüderitz befindet der kleine Ort Aus und dient als hervorragender Stop auf dem langen Weg vom Fish River Canyon nach Sossusvlei. Unternehmen Sie eine kleine Wanderung in diesem landschaftlich sehr schönen Gebiet und sehen Sie mit etwas Glück die wilden Pferde, für die diese Region bekannt ist.

 

Namibwüste

Als eines der landschaftlichen Highlights gilt zweifelsohne die Namibwüste mit Sossusvlei. Die bis zu 300m hohen Sanddünen gehören zu den höchsten der Welt und beeindrucken jeden Besucher. Erklimmen Sie eine der vielen Dünen und genießen Sie den atemberaubenden Blick. Es bieten sich Ihnen unzählige, wundervolle Fotomotive. Wer möchte, kann auch bei einer Ballonfahrt einen Blick aus der Vogelperspektive wagen.

Lassen Sie sich von diesem Naturereignis verzaubern – gerade zum Sonnenaufgang ist ein Besuch besonders empfehlenswert!

 

Swakopmund

Herzlich willkommen in Swakopmund, dem wohl beliebtesten Seebad des Landes! Das Stadtbild wird vom wunderschönen, ehemaligen Bahnhof und weiteren zahlreichen Jugendstilbauten geprägt und lädt zu einer ausgiebigen Erkundungstour ein. Selbstverständlich darf dabei ein Besuch des Stadtmuseums und des alten Leuchtturms nicht fehlen.

Auch die Umgebung hat viel zu bieten und so empfehlen wir einen Bootsausflug in der schönen Lagune von Walvis Bay oder die Teilnahme an einer „Desert Living Tour“. Ein erfahrener Guide zeigt und erklärt Ihnen die Flora und Fauna der Wüste – Sie werden überrascht sein, wie viele Lebewesen hier zu finden sind.

 

Damaraland

Das Damaraland ist Heimat des gleichnamigen Stammes, die zu den ältesten Einwohnern Namibias gehören und zeichnet sich durch eine dünne Besiedelung sowie grandiose Landschaften mit bizarren Bergformationen und weiten Ebenen aus. Highlights sind, neben den wild lebenden Nashörnern und Wüstenelefanten im westlichen Teil, die weltbekannten, gut erhaltenen Felsgravuren von Twyfelfontein, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden.

 

Etosha Nationalpark und Umgebung

Neben Sossusvlei gehört der Etoscha Nationalpark zu den Attraktionen des Landes und ist daher ein Muss in jeder Namibia-Reise. Im Zentrum des Parks befindet sich eine ausgedehnte Salzpfanne, die sich nach ausgiebigen Regenfällen in einen großen See verwandelt und somit viele Tiere anzieht. Aber auch im südlichen Teil des Parks befinden sich mehrere Wasserlöcher, an denen die Wildtiere besonders gut beobachtet werden können. Der Etoscha Nationalpark ist nicht nur Heimat der „Big Five“, sondern auch von zahlreichen Antilopenarten, Giraffen, Zebras und Gnus. Die Pirschfahrten können im Fahrzeug der Rundreise stattfinden oder aber auch gegen Aufpreis in offenen Geländefahrzeugen der Lodges/Camps. Um den Park herum haben sich in den letzten Jahren meist hochwertige Lodges in eigenen Konzessionsgebieten angesiedelt, die teilweise auch Bushwalks unter Leitung eines sehr gut ausgebildeten Rangers anbieten.

 

Sollten Sie an weiteren Highlights in der Umgebung interessiert sein, lassen sich auch ein Aufenthalt in Kapstadt oder eine Safari im weltberühmten Okavangodelta anschließen. Sprechen Sie uns an, wir finden garantiert das Richtige für Sie!

 

Namibias Sehenswürdigkeiten auf einer Rundreise erleben