Walk into the Desert – Selbstfahrer-Tour

Die 12-tägige Selbstfahrer-Reise „Walk into the Desert“ führt Sie in den Süden Namibias und ist für naturliebende Individualisten konzipiert. Es sind zwei Wanderungen in den Reiseverlauf integriert, die Sie in Landschaften fernab der touristischen Pfade führen. Zum einen erkunden Sie den Fish River Canyon und schlafen in einem „Fly Camp“ am Grund des Canyons. Zum anderen entdecken Sie die Wunder der Namib-Wüste während des Tok Tokkie Trails und übernachten unter freiem Himmel – Sterne gucken inklusive! Selbstverständlich darf das Highlight Sossusvlei im Reiseverlauf nicht fehlen. Foto: Tok Tokkie Trail

1. Tag Ankunft in Windhoek – Kalahari
Ankunft in der Hauptstadt Namibias und Begrüßung durch einen Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur. Anschließend nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen. Windhoek ist nur eine Durchgangsstation, denn Sie fahren heute in Richtung Süden, in die Kalahari.
Die Kalahari-Wüste erstreckt sich über Südafrika, Botswana und Namibia. Das Zentrum der Kalahari liegt in Botswana. Sie ist geprägt von Dornstrauch- und Grassavannen und weist große sandige Passagen und Salzpfannen auf. Sie wohnen in der Kalahari Anib Lodge, HP.

2. Tag Fish River Canyon
Ihr Weg führt Sie immer weiter in den Süden. Ihr Ziel, den Fish River Canyon können Sie am Nachmittag erreichen. Unterwegs besteht die Möglichkeit in Keetmanshoop einen Stopp einzulegen und den Köcherbaumwald zu besichtigen.
Der Fish River Canyon ist eines der großartigsten Naturwunder Namibias. Er ist zwar deutlich kleiner als der Grand Canyon in Amerika, aber durchaus mit ihm vergleichbar und der zweitgrößte der Welt. Der Canyon ist etwa 160 km lang und bis zu 550 m tief. Sie wohnen in der Fish River Lodge, HP.

3. Tag Wanderung im Fish River Canyon
Nach dem Frühstück, Abreise mit Ihrem Walking Guide auf einen 14 km langen, angenehmen Wandertag mit einem steilen, halbstündigen Abstieg auf die erste Ebene des unteren Canyons. Sie durchqueren eine atemberaubende Schlucht und begehen einen weiteren halbstündigen Abstieg noch tiefer in den Canyon, bevor Sie eine Oase natürlicher Gezeitentümpel erreichen, in denen Sie nach Belieben baden können. In der Zwischenzeit errichtet ein Backup-Team für Sie das „Fly Camp“, mit Feldbetten, Matratzen, schönen und bequemen Bettdecken und einem „Badezimmer“ mit einfacher Eimerdusche und Toilette. Ihr Abendessen, das von einem Koch zubereitet wurde, genießen Sie am Lagerfeuer. Was für eine Müdigkeit, was für ein Schlaf. Übernachtung im Zelt, Fly Camp mit traditioneller Bucket Shower, VP.

4. Tag Fish River Canyon
Nach dem Frühstück wandern Sie zurück zur Lodge, die Sie mittags erreichen werden. Sie verbringen noch eine Nacht in der Fish River Lodge, HP. Sie wollen noch weiterwandern? Sprechen Sie uns an!

5. bis 6. Tag Aus
Weiterfahrt nach nach Aus. Der kleine Ort Aus liegt rund 120 Kilometer östlich von Lüderitz an der Nationalstraße B4, die Lüderitz mit Keetmanshoop verbindet und zu den landschaftlich schönsten Strecken im Süden Namibias zählt. Mit etwas Glück sehen Sie wilde Pferde, die in dieser Region zuhause sind.
Ein lohnenswertes Ausflugsziel befindet sich 10km östlich von Lüderitz – die Geisterstadt Kolmanskuppe (Kolmanskop). Der Diamantenabbau hat die kleine Stadt und ihre Bewohner reich gemacht und so wohnte man in Kolmanskop auf aller höchstem Niveau: Baumaterial und Interieur wurden über den Seeweg aus Deutschland geliefert, ein Schwimmbecken wurde mit Wasser aus dem 1000km entfernten Kapstadt gespeist und die erste Röntgenstation Afrikas eröffnete in dem Städtchen. Nach Abbau der Diamantenfelder wurden die Mienen 1930 geschlossen, und nach und nach verwandelte sich Kolmanskop zur Geisterstadt. Bis heute erobert sich die Wüste sukzessive die prachtvollen Gebäude zurück. Die skurrile Sehenswürdigkeit kann nur als geführte Tour erfolgen (Diamantensperrgebiet) und kann vor Ort gebucht werden.
Aus, das kleine Dörfchen mit etwa 30 Einwohnern, war einst die Anlaufstelle für Abenteurer, die dem Lockruf der Diamanten folgten und von sagenhaftem Reichtum träumten. Westlich von Aus beginnen die Dünen der Namib. Hier kann man mit etwas Glück eine Herde von Wildpferden sehen.
Sie wohnen im Klein-Aus Vista, Desert Horse Inn, HP.

7. Tag Kanaan Naankuse Desert Retreat
Eine landschaftlich ausgesprochen schöne Fahrt erwartet Sie heute. Die D707 führt entlang der Tirasberge und ist einer schönsten Routen Namibias. Nach vielen Fotostopps erreichen Sie Kanaan.
Das Kanaan Desert Retreat liegt auf einem etwa 230 km² großen privaten Gelände in nahezu unberührter Natur.
Die archaische Landschaft und die unberührten Dünen sind die Hauptprotagonisten in Kanaan. Die Tiras Berge, die sich in bizarrem violett darstellen, kontrastiert durch gelbe Dünen, die sich mit der untergehenden Sonne in ein sattes Rot verwandeln. Würde ein leichter Wind nicht durch die Ohren säuseln, könnte man wohl sein eigenes Blut zirkulieren hören. Die unberührte Natur und die Ruhe sind wie Balsam für die Seele. HP.

8. Tag Tok Tokkie Trail // Namib Rand Nature Reserve
Ein echtes Highlight fernab vom touristischen Trubel rund um Sossusvlei wartet auf Sie: Der Tok Tokkie Trail führt Sie durch die atemberaubende Landschaft der Namibwüste. Mit max. 8 Gästen erleben Sie Natur Pur und schlafen unter dem Sternenhimmel.
Hier finden Sie die Tourbeschreibung von Tok Tokkie Trails:
Bitte treffen Sie bis spätestens um 14 Uhr bei Tok Tokkie Trails ein, wo Sie unser freundliches Team mit einer Erfrischung begrüßt. Sie können Wasser auffüllen und packen Ihren Tagesrucksack mit Ihren persönlichen Dingen. Ihr Gepäck wird mit dem Fahrzeug zum Camp gebracht. Der Trail beginnt mit einem Besuch von NaDEET (Namib Desert Environmental Education Trust). NaDEET ist eine Spenden finanzierte Stiftung mit dem Ziel, Namibiern, besonders Kindern, einen nachhaltigen Lebensstil zu vermitteln und so die Umwelt zu schützen (www.nadeet.org). Eine kurze, landschaftlich reizvolle Fahrt bringt Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung. Von dort wandern Sie über eine leicht ansteigende, mit „Feenkreisen“ übersäte Fläche und sanfte Dünen zum ersten Camp. Die Dünen hier sind, anders als am Sossusvlei, nicht hoch und massiv, sondern bewachsen und von einer eigenen, besonderen Schönheit. Im Camp angekommen können Sie mit einem Sundowner entspannen und beginnen, die Wüste „zu fühlen“, bevor das Abendessen serviert wird. Die erste Nacht unter dem Sternenhimmel ist für die Meisten unvergesslich. Wenn der Himmel klar und mondlos ist, werden Sie schnell verstehen, warum Namib Rand Nature Reserve eines der wenigen „Nachthimmel Schutzgebiete“ und daher einer der besten Orte zur Sternenbeobachtung ist. Sie übernachten im Freien auf Feldbetten, HP.

9. Tag Tok Tokkie Trail // Namib Rand Nature Reserve
Vor Sonnenaufgang wird Ihnen Tee oder Kaffee serviert und das Frühstück wartet schon auf Sie, sodass Sie in der Frische des Morgens los wandern können. Die Höhepunkte der heutigen Wanderung sind die atemberaubende Sicht auf die Dünen und Flächen des Namib Rand Nature Reserves und das Erwachen der ältesten „lebenden“ Wüste der Welt. Die „Morgennachrichten“, geschrieben im Sand, sind faszinierend. Mit etwas Glück und dem geübten Auge Ihres Guides, entdecken Sie vielleicht einige der besonderen Charaktere der Wüste, wie den Goldmull, die Radspinne, den bellenden Gecko oder die Spinnenwespe. Sie durchqueren die „Horseshoe Wilderness Area“ über Dünen. Auf einem Zebrapfad überqueren Sie dann einen Bergsattel, bevor Sie auf der anderen Seite zu einem trockenen Flussbett hinuntergehen. Im Laufe des Tages erklärt Ihnen ihr Guide einige Wunder der Namib z.B. wie die Wüstenflora überlebt, wie Insekten und Reptilien sich der rauen Umgebung angepasst haben oder wie Säugetiere hier ohne Wasser überleben. Vögel können erstaunlich gut beobachtet werden und mit etwas Glück sehen Sie die nur in der Namib vorkommende Dünenlerche. Größere Tiere, die Sie vielleicht antreffen, sind der Löffelhund, Oryx, Antilopen, Springböcke und Strauße. Die Erkenntnis, dass wir Menschen hier nur überleben können, weil für uns Wasser bereitgestellt wurde, erhöht wahrscheinlich die Bewunderung für die Bewohner der Wüste. Mit zunehmender Hitze wird es Zeit, eine Pause einzulegen, ihr Mittagessen zu genießen und die Wasserflaschen wieder aufzufüllen. Am schattigen Mittagsplatz ist genügend Zeit, um eine Siesta zu halten, zu lesen oder über das bisher Gesehene nachzudenken. Wenn es etwas kühler wird, wandern Sie dann weiter auf und über Dünen zum zweiten Camp. Die Landschaft vor Ihnen ist ein endloses Dünenmeer, durchsetzt mit geheimnisvollen „Feenkreisen“und einer eindrucksvollen Berglandschaft im Hintergrund. Die ständig wechselnden Schatten und Farben der Dünen bieten außergewöhnliche Möglichkeiten zum Fotografieren. Nach Erreichen des zweiten Camps sind ein Sundowner und vielleicht eine warme Dusche nach dem langen und schönen Tag sehr willkommen. Danach wird Ihnen ein herzhaftes 3-Gänge-Abendessen serviert. Das Geräusch der bellenden Geckos, das Huhuu des Fleckenuhu oder die endlose Stille der Natur begleiten Sie durch die zweite Nacht draußen in den Dünen. VP inkl. Getränke.

10. Tag Tok Tokkie Trail // Namib Rand Nature Reserve – Sossusvlei
Und noch einmal erwachen Sie in der stimmungsvollen Dämmerung kurz vor Sonnenaufgang. Tee, Kaffee und das Frühstück werden serviert, bevor Sie wieder in das Dünenfeld loslaufen. Die sanft rollenden Dünen sind mit Kameldornbäumen durchsetzt, die Schatten für eine Ruhepause geben. Die heutige Wanderung ist leicht und Sie werden das Tok Tokkie Trails Haus ungefähr gegen 10 Uhr erreichen. Bitte lesen Sie die Hinweise zu Anforderungen und Ausrüstung des Tok Tokkie Trails am Ende des Angebots.
Sie verlassen die einsame Gegend. Heute führt Ihre Reise weiter nördlich entlang der Namib Naukluft zu einem Highlight Namibias – Sossusvlei. Unterwegs besteht immer wieder die Möglichkeit, die „Mondlandschaft“ zu genießen – planen Sie ausreichend Zeit für Fotostopps ein! Sie wohnen in der Sossusvlei Lodge, HP.

11. Tag Sossusvlei
Das Sossusvlei ist die Hauptattraktion im Süden Namibias und befindet sich im Namib Naukluft Park. Als wandernde Dünen den Flusslauf des Tsauchab zum Meer verhinderten entstand das spektakuläre Dead Vlei mit seinem schneeweißen Lehmboden und verdorrten, in den Himmel ragenden Kameldorn-Baumstämmen. Umgeben von den majestätischen Sanddünen hat die Salzpfanne besonders in den frühen Morgenstunden ihren Reiz. Die Sterndünen der Vleis sind bis zu 225m hoch und zählen damit zu den höchsten der Welt. Einige der reizvollsten Dünen haben Namen erhalten, wie „Bid Daddy“, „Dune 45“ oder „Elim Dune“ – suchen Sie sich aus, welche Düne Sie erklimmen möchten! Sie wohnen in der Sossusvlei Lodge, HP.

Wanderung Sesriem Canyon
Nach dem Besuch von Sossusvlei fahren Sie zum Sesriem Canyon. Der Tsauchab ist ein Fluss in den südlichen Naukluft Bergen von Namibia. Er ist ca. 100km lang und besonders bekannt für den Teil, wo er durch den Sesriem Canyon fließt. Während der Regenzeit wird der Tsauchab binnen weniger Stunden zu einem schnell fließenden, starken Strom. Als Resultat der gelegentlich auftretenden Regenfälle, hat er über die letzten zwei Millionen Jahre den Sesriem Canyon gebildet, einen 1km langen und bis zu 30m tiefen Canyon aus sedimenthaltigem Gestein.

Vermittlung einer Ballonfahrt oder eines Scenic Flight
Sie wollen die Namib einmal aus der Vogelperspektive erleben? Das ist entweder bei einer Ballonfahrt oder einer der vielen Scenic Flight Routen mit einer Cessna möglich.
Noch vor Sonnenaufgang werden Sie geweckt. Nach einem Kaffee werden Sie abgeholt und zum Startplatz des Heißluftballons gefahren. Die Ballonsafari startet, wenn die Sonne aufgeht und die Umgebung in ein goldenes Licht hüllt. Die Stille, welche Sie umgibt, wird untermalt von der Schönheit der Namib, ein Meer aus Sand und Bergen, eine endlose Aussicht auf Schatten und Licht. Nach etwa einer Stunde in der Luft, feiern die Gäste dieses einzigartige Erlebnis mit einem Champagner-Frühstück am Ort der Landung.
Eine Alternative zur Ballonfahrt ist ein Panoramaflug über die Wüste, bei dem Sie die Highlights wie den Sesriem Canyon, die Düne 45, das Dead Vlei, Sossusvlei und die Elim Düne sehen. Sie können über Dünenlandschaften, ehemalige Diamantenfelder, Schiffswracks und riesige Robbenkolonien an den Stränden fliegen. Bitte sprechen Sie uns an, sodass wir Ihnen die verschiedenen Routen vorstellen und die Preise dazu nennen können.

12. Tag Windhoek
Von Sossusvlei aus geht es heute zurück nach Windhoek, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und Ihre Rückreise nach Europa antreten. Sie wollen noch den Norden Namibias erkunden und auf Wildlife-Safari gehen? Sprechen Sie uns einfach an!

Achtung Selbstfahrer: Linksverkehr in Namibia! Sie benötigen Ihren nationalen und einen internationalen Führerschein!

 


Index: ÜF/BB=Übernachtung&Frühstück, HB/HP=Halbpension, VP/FB=Vollpension


 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Meet & Greet am Flughafen
  • Mietwagen: 4×4 Renault Duster, unbegrenzte Kilometer
  • alle Unterkünfte wie angegeben
  • sämtliche Mahlzeiten lt. Programm
  • Aktivitäten wie im Programm angegeben
  • bei Tok Tokkie Trail: Abendessen am Anreisetag, Übernachtung im Fly Camp inkl. Feldbetten, Schlafsack, Handtücker, einfache sanitäre Einrichtung, Volle Verpflegung inkl. Getränke am zweiten Tag, Frühstück am Abreisetag. Englisch sprachiger Guide, Camp Assistant und Koch.
  • bei Wanderung Fish River Canyon: Volle Verpflegung inkl. Getränke, Zelt mit Feldbetten, Bettwäsche, Handtuch. Einfache sanitäre Einrichtungen. Englisch sprachiger Guide, Camp Assistant und Koch.
  • EMED-Rettungsschutz*
  • Landkarte und Reisehandbuch
  • sämtliche Saisonzuschläge
  • Buchung nach deutschem Reiserecht
  • Reisepreis-Sicherungsschein

 

Nicht eingeschlossene Leistungen: Flüge; Flughafengebühren und -abgaben; ggf. Visagebühren; Eintritte und Nationalparkgebühren; Getränke; weitere Mahlzeiten als oben aufgeführt; fakultative Ausflüge und Aktivitäten in Eigenregie; Trinkgelder; Ausgaben persönlicher Art (z.B. Souvenirs), Reiserücktrittsversicherung

 


 

In der Fahrzeugmiete eingeschlossene Leistungen:

  • Unbegrenzte Kilometer
  • Verwaltungs- und Vertragsgebühren
  • Navigationsgerät/ GPS
  • Vollkaskoversicherung
  • Reifen und Windschutzscheiben-Versicherung
  • Versicherung gegen Lackschäden durch Sand
  • ein Ersatzreifen
  • alle gewünschten Zusatzfahrer (ab 22 Jahre)
  • Diebstahlversicherung
  • persönliche Unfallversicherung
  • Zusatzgebühren für Fahrzeugannahme/-abgabe am Flughafen
  • 15% VAT und Tourismussteuer

 

In der Fahrzeugmiete ausgeschlossene Leistungen:

  • Bearbeitungsgebühren für Verkehrsgeldstrafen
  • Verwaltungsgebühren pro Verkehrsgeldbuße
  • Young Adult Fee (bei Zusatzfahrer unter 22 Jahre)
  • Einweggebühren
  • Einweggebühren zum Überqueren von Landesgrenzen
  • Ablieferung/Abholungsgebühren nach Geschäftsstunden
  • Ablieferung/Abholungsgebühren außerhalb des Umkreises von 25km des Mietwagen Ausgangspunkt
  • Wasser- und Fahrgestellschäden
  • Kaution
  • Abschleppkosten

 


 

Termine & Preise
Termin: täglich möglich (zwischen Mai und Oktober)
Preis bei 2 Teilnehmern: ab 2.495,00€
Preis bei 4 Teilnehmern: ab 2.250,00€
Teilnehmer: 2 bzw. 4 Personen exklusiv (außer Tok Tokkie Trail)
Alle Preise pro Person und im Doppelzimmer

Eintrittsgebühren für die Nationalparks sind vor Ort zu bezahlen

Bitte lassen Sie sich das Detailprogramm mit Ihrem Wunschtermin und der Beschreibung über Anforderungen, Klima, Visa, Impfungen und wichtige Hinweise zusenden.

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Unter Benennung Ihrer Bedürfnisse und Ihrer individuellen Einschränkung, können wir im Einzelfall und auf Ihre Nachfrage hin eine mögliche Eignung beschreiben.

 


 

 Alle Flüge können durch uns optional vermittelt werden. Sie können sich die Flüge auch selbst organisieren.

*Ihr Reisepaket inkludiert EMED Rettungsschutz. EMED ist ein 24-Stunden Notfall-Evakuierungs-Versicherungsschutz für die entlegenen Gebiete Namibias. EMED kommt sofort per Helikopter, Kleinflugzeug oder Krankenwagen zum Unfallort, leistet Ersthilfe und sorgt dafür, dass die Opfer schnell und unbürokratisch in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Krankenhaus greift dann die Auslandskrankenversicherungen des Kunden.