Travel into Africa

Die 10-tägige Reise durch Ruanda führt Sie in alle Nationalparks Ruandas und Sie werden von den unterschiedlichen Landschaften überrascht sein! Das Land ist wunderschön und extrem abwechslungsreich. Wir zählen es zu den sichersten Ländern Afrikas, was vielleicht noch dem Schock aus den fürchterlichen, ethnischen Übergriffen von 1994 geschuldet ist.

 1. Tag  Ruanda
Abholung am Flughafen und Transfer ins Hotel des Milles Collines, ÜF.

2. bis 3. Tag Akagera Nationalpark
Der Akagera Nationalpark wurde nach dem Fluss benannt, der entlang seiner östlichen Grenze fließt. Er sorgt für den Erhalt eines großflächigen Netzwerks an Feuchtgebieten, einiger dutzend Seen, verbunden durch Papyrus-Sümpfe mit gewundenen Wasserkanälen und Savannenebenen. Entlang der Seen können Sie eine ungewöhnliche Vielfalt an Wasservögeln (über 500 Arten!) beobachten, wie den Schreiseeadler, Kormorane und der seltene Schuhschnabel kann mit etwas Glück in den nördlichen Seegebieten Akageras gefunden werden. Elefanten- und Büffelherden, Giraffen, Zebras, Hyänen, Leoparden und eine Vielzahl von Antilopen-Arten bewohnen den Park. Es gibt Bestrebungen Nashörner anzusiedeln um den ehemaligen „Big 5“-Status wiederherzustellen. Übernachtung in der Ruzizi Tented Lodge, VP

4. bis 5. Tag  Nyungwe Forest Nationalpark
Eine Fahrt, die Sie mit neuen Landschaften überraschen wird.
Nyungwe beherbergt 13 verschiedene Primaten- (einschließlich Schimpansen und Colobus, aber keine Gorillas), über 300 Vogel- und 100 Schmetterlingsarten, Riesenlobelien, Riesenfarne, 200 Baum- und 100 Orchideenarten. Der Park ist leicht zugänglich und bietet 13 unterschiedliche Wanderrouten, von zwei bis acht Stunden Dauer. Neben der Tierbeobachtung wird Ihr Weg Sie an malerischen Wasserfällen und spektakulären Ausblicken auf den Lake Kivu entlangführen. Sie können die Wanderungen nach Lust und Laune vor Ort hinzubuchen: geführte Wanderungen durch den Regenwald, Schimpansen-Tracking, Colubus-Affen-Tracking, Vogelbeobachtung oder der Canopy Skywalk durch die Baumwipfel, stehen zur Auswahl. Nyungwe Top Hill View Lodge, VP.

5. bis 6. Tag  Lake Kivu
Bergab geht es nun zur Südspitze des Kivusees, dessen Ufer Sie nun nach Norden folgen werden. Eine gewundene Piste, die immer wieder herrliche Blicke auf den klaren Süßwassersee und hinweg über Dutzende Inseln in den Kongo freigibt, wird Sie den Menschen und dem Leben auf dem Lande näher bringen. Am Lake Kivu gibt es eine Vielzahl an Ausflugs- und Erlebnismöglichkeiten, wie Boot oder Katamaran fahren, Surfen oder der Besuch einer Tee- oder Kaffeeplantage.
Übernachtung in der Cormoran Lodge; VP.

7. Tag  Lake Kivu – Ruhengeri
Weiterfahrt nach Ruhengeri. Auf der Kongoseite begleiten Sie die bis zu 3300m hohen Berge der Mitumba Mountains und vor Ihnen liegt der berühmte Nyiragongo. Vorbei an Gisenyi öffnet sich nun der Blick auf die gewaltige Vulkankette des Parc Des Volcans und des Parc de Virunga.
Die Gorilla Mountain View Lodge ist eine Eco-Lodge mit 30 geräumigen Charlets, die alle über eine Sitzbereich mit Feuerstelle verfügen. Die Lodge befindet sich in Kinigi, im norden Ruandas, nur 10 Minuten entfernt von dem Volcanoes Nationalpark, wo die Gorilla Trekkings beginnen. Im Hauseigenen Restaurant werden ausschließlich frische Produkte serviert.

8. Tag  Parc des Volcans
Fahrt zur Parkverwaltung; Briefing und Fahrt in den Nationalpark.
“Schreckliche Urwaldmonster”, “grausame Bestien”, so und ähnlich wurden Gorillas vor allem wegen der furchterregenden Drohgebärden der Silberrücken bezeichnet. Ohne die aufopfernde Forschungs- und Aufklärungsarbeit von George Schaller, Dian Fossey und vielen anderen, wären sie heute vermutlich ausgerottet. Gorillas sind friedliche, anderen Tieren, Artgenossen und Menschen gegenüber tolerante Wesen.
Auch seitenweise Beschreibungen vermitteln niemals die unvergesslichen Eindrücke einer persönlichen Begegnung mit einer Berggorillafamilie.

Jeder Besuch trägt zum Überleben der sanften  Riesen bei!

Sie haben an einem Tag die Möglichkeit, die Gorillas zu besuchen (Permits siehe unten). Ein wahres Abenteuer. Kreuz und quer durch dichten Urwald führen Sie die Tracker und Guides zu einer Gorillafamilie. Fast unerträglich wird die Spannung und das Herzklopfen bei der vorsichtigen Annäherung. Das Wechselbad der Gefühle, das von Furcht und im Verlaufe des Aufenthalts bis hin zu einer gewissen Vertrautheit reicht, lässt sich nur schwer beschreiben. Zutiefst beeindruckt und irgendwie sprachlos, verlassen Sie den Ort der Begegnung mit den Berggorillas.
Sie haben garantiert eine Stunde Zeit, bei den Berggorillas zu verweilen und zu fotografieren.
Wir freuen uns ganz besonders, dass wir bis heute alle Reiseteilnehmer sehr nahe an Berggorillas heranführen konnten. Aus guten Gründen führen wir Sie in den Parc National des Volcans in Ruanda, wo vier sehr gut habituierte Gorillafamilien unterschiedlicher Größe besucht werden können. Obwohl ein Nationalparkbesuch kein Tierparkbesuch ist, werden Sie die Gorillas in Ruanda ganz sicher sehen.
Dem manchmal vorgebrachten Vorwurf, dass man die Tiere aus Schutzgründen in Ruhe lassen sollte, ist mit aller Deutlichkeit  zu entgegnen, dass verantwortungsvoller Tourismus nicht nur zum Überleben, sondern nachweislich sogar zur Vergrößerung der Populationen beiträgt! Wir unterstützen die Parkverwaltung und legen größten Wert auf geregelte und kontrollierte Besuche bei den Berggorillas.
Übernachtung in der Gorilla Mountain View Lodge, VP.

9. Tag  Kigali
Auf Ihrer Fahrt können Sie beliebig viele Stops machen bevor es zurück nach Kigali geht. Citytour Kigali und Fahrt zum Hotel des Milles Collines, BB.

10. Tag  Kigali – Weiterreise
Abholung und Transfer zum Flughafen für Ihre Heimreise.

 


Index: M=Mittagessen, A=Abendessen, Ü=Übernachtung, F=Frühstück, HP-VP/ HB-FB=Halb-Vollpension


 

Eingeschlossene Leistungen:

  • sämtliche Transfers und Überlandfahrten lt. Programm
  • sämtliche Nationalparkgebühren
  • Übernachtungen sämtliche Hotels, Lodges und Camps lt. Programm
  • Citytour Kigali
  • englischsprachiger Fahrer/Guide und Fahrzeug (Landrover/Landcruiser) für Safaris ohne km-Limit
  • englischsprachiger Fahrer/Guide und Fahrzeug (Landrover/Landcruiser) für Safaris ohne Zeit-Limit
  • Verpflegung lt. Programm (mittags auch Picniclunch)
  • Bootstour im Akagera Nationalpark
  • sämtliche Saisonzuschläge
  • Buchung nach deutschem Reiserecht
  • Reisepreis-Sicherungsschein

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Flüge und Flugsteuern; Visagebühren, Mahlzeiten soweit nicht angegeben; Getränke (außer oben benannt), Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art (z.B. Souvenirs), fakultative Ausflüge und Aktivitäten in Eigenregie (Nyungwe); Gebühren für Waschservice (außer oben benannt);  Gorillapermit (incl. örtliche Führer, Ranger und Guides)

 


 

Termine & Preise
Termin: Täglich möglich (außer Regenzeit März – Mai)
Preis: ab 3.295,00 EUR
Zuzüglich Permit für Gorilla-Tracking: 1.500,00 EUR
Preis bei 2 Teilnehmern exklusiv!
Alle Preise pro Person und im Doppelzimmer

Bitte lassen Sie sich das Detailprogramm mit Ihrem Wunschtermin zukommen, in dem Sie detaillierte Informationen zur Versicherung, Beschreibungen über Anforderungen, Klima, Visa, Impfungen, Rettungsschutz, Zusatzleistungen und wichtige Hinweise finden.

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Unter Benennung Ihrer Bedürfnisse und Ihrer individuellen Einschränkung, können wir im Einzelfall und auf Ihre Nachfrage hin eine mögliche Eignung beschreiben.


 

Alle Flugzeiten lt. derzeit gültigem Flugplan. Alle Flüge können durch uns optional vermittelt werden. Sie können sich die Flüge auch selbst organisieren.