Machame Route

 Besteigung über Westschulter und Traversierung via Machame Route.

Die Besteigung des höchsten Berges Afrikas über die Machame Route ist ein Leckerbissen, da diese Route wohl die schönste Route auf den Kilimanjaro ist. Wir bieten Ihnen damit eine weniger begangene und landschaftlich herrliche Route an. Diese Route ist besonders zu empfehlen, da Sie im entscheidenden Gipfelbereich fast völlig auf festem Untergrund aufsteigen, im Gegensatz zur Rongai-, Kikileva-, Loitokitok- oder Marangu Route, wo Sie ca. 800 Höhenmeter in weichem Lavasand aufsteigen müssen!

 

1. Tag Briefing
Abholung am Kilimanjaro Int. Airport und Transfer zum Hotel, das Ausgangspunkt Ihrer Bergtour ist. Briefing.

2. Tag Machame Camp
Nach kurzer Fahrt erreichen Sie das Machame Gate und betreten den Kilimanjaro Nationalpark. Der Weg führt Sie durch Regenwald und teilweise Heidezone zu Ihrem Camp in 3100 m Höhe. Nur 5 Minuten unterhalb der Machame Hütte gibt es genügend Wasser.

3. Tag Shira Plateau
Nach dem Frühstück verlassen Sie die sumpfigen Niederungen des Regenwaldes, folgen einem ansteigenden Pfad durch ein Tal und setzen Ihren Weg entlang steiler Abbrüche fort. Von diesen Abbrüchen aus sieht man die drei Gipfel des Kilimanjaro: Kibo, Mawenzi und Shira. Nach Passieren der “Shira Cathedral” ist es nicht mehr weit zum Camp auf dem Shira Plateau (3840 m).

4. Tag Akklimatisationstag Shira/Barranco
Dieser Tag erhöht Ihre Chancen für eine erfolgreiche Kilimanjaro-Bezwingung ganz erheblich, denn Sie werden sich aktiv akklimatisieren! Sie genießen die grandiose Landschaft und steigen durch immer noch üppige Vegetation langsam zum Lava-Tower, auch Haifischzahn genannt, auf. Variante 1 führt auf 4500m und Variante 2 auf 4590m. Eindrucksvoll zeigt sich die Fels- und Gletscherwelt des Kilimanjaro vor Ihnen. Eingebettet von den nordwestlichen und südlichen Gletschern ragen die senkrechten, teilweise mit Eis durchsetzten Westabbrüche des Kibo in den Himmel. Der Gipfelbereich scheint schon greifbar. Abstieg zur Barranco Hut (3900m) die in der afro-alpinen Zone liegt.

5. Tag Barafu
Ihr Weg führt nun auf und ab, unmittelbar am Gipfelstock ostwärts in Richtung Südostschulter des Kibo, quert das Karanga Tal und gibt den Blick frei auf die südöstlichen Gletscher, die Ihnen den Weg für Ihre spektakuläre Aufstiegsroute weisen. Unvergesslich auch der plötzliche Blick auf die 5100m hohen Zinnen des Mawenzi. Die Barafu Hut liegt in 4600m Höhe, eingebettet zwischen riesigen Lavabrocken, auf einer steil abfallenden Schulter.

6. Tag Gipfeltag
Gegen 0 Uhr brechen Sie zum “Gipfelsturm” auf. Über nur wenig Geröll führt der stetige, steile Anstieg zum Stella Point (5745 m), der sich auf dem Kraterrand befindet (der Aufstieg ist technisch nicht schwierig, aber vor allem der großen Höhe wegen recht mühsam). Von hier können Sie einen unvergesslichen Sonnenaufgang genießen. Nur noch 150 m Höhe trennen Sie vom höchsten Punkt Afrikas, dem Uhuru Peak (5895 m).
Der Abstieg führt entweder über die Mweka Route oder über eine Alternativroute (nicht so steil und lang!) nach Old Moshi. Übernachtung Mweka Camp (3100 m) (oder alternatives Camp bei Abstieg über Old Moshi Route).

7. Tag Abstieg/Hotel
Schon mittags erreichen Sie das Gate (1700 m), wo Sie Ihr Fahrzeug erwartet und zum Hotel zurückbringt.

8. Tag Rück- oder Weiterreise
Rück- oder Weiterreise. Kurze oder ausgedehnte Anschluss – Safaris mit Ngorongoro Krater und Serengeti Nationalpark oder Badeaufenthalte am Indischen Ozean (Kenya oder SanSibar) sind zu jedem Termin möglich. Sprechen Sie uns einfach an.

 


 

Eingeschlossene Leistungen: (bei allen Routen)

  • keine Mindestteilnehmerzahl
  • freie Terminwahl
  • exklusive Besteigung (d.h. Besteigung auf Wunsch ohne Zubuchung und ohne Aufschlag!!) möglich
  • sämtliche Transfers lt. Programm (incl. Transfer vom/zum Flughafen)
  • Übernachtung mit Frühstück im Keys Garden Hotel vor und nach der Bergbesteigung (Buchung für Aishi Hotel, Mt. Meru Game Lodge & Sanctuary, Rivertrees oder andere gegen moderate Aufschläge möglich)
  • volle Verpflegung während der Bergbesteigung; Tee und Wasser;
  • Guides (2 Guides ab zwei Personen!!!)
  • Eintritts-, Camp- und Special Campsitegebühren Nationalpark
  • Hütten- und Bergrettungsgebühren
  • deutsche VauDe-Zelte, Camptische und -stühle; port-a-potty
  • gesondertes Esszelt
  • Träger, Köche
  • Einzelzelt für Einzelpersonen ohne Aufschläge
  • „Welcome at the Gate“
  • sämtliche Hochsaisonzuschläge
  • Buchung nach deutschem Reiserecht
  • Reisepreis-Sicherungsschein

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:
internationale Flüge, Visagebühren, Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Art (z.B. Souvenirs)

 


 

Termine & Preise:
Termin: frei wählbar
Preis: z.B. ab 1.669,00 EUR bei 4 Teilnehmern

Bitte lassen Sie sich das Detailprogramm mit Ihrem Wunschtermin und der Beschreibung über Anforderungen, Klima, Visa, Impfungen und wichtige Hinweise zusenden.

 


 

Flüge ab/an Deutschland – Kilimanjaro International Airport können durch uns ab ca. 600,00 EUR  vermittelt werden! Selbstverständlich können Sie sich die Flüge auch selbst organisieren. Die Touren können an jede Flugverbindung angepasst werden!