Kundenfeedback

Safari Globetrotter-Select Brettle (12 von 13)

Kunden von Globetrotter Select schicken uns unzählige Reiseberichte und wir sind stolz zu hören, dass wir Reiseträume wahr machen konnten.

Wir sind dazu bereit (da wir die Kommentare nicht selbst schreiben und ins Internet stellen…) jeden Kommentar mit einer Telefonnummer zu verifizieren!

Hochzeitsreise in Tansania, August 2017

Liebe Familie Cholewa,

wir möchten uns ganz herzlich bei euch für die Reiseplanung unserer Traumreise bedanken.

Wir sind herzlich in Arusha von Karim empfangen worden und hatten eine traumhafte Woche mit ihm und den vielen Tieren in den Nationalparks. Mit dem Tarangire Nationalpark zu starten, war ein super Tipp, so haben wir am ersten Tag gleich sooooooo viele Elefanten, Giraffen und viele andere Tiere gesehen, sogar auch Löwen. Karim wusste zu jedem Tier besondere Details zu erzählen und das Lunch auf der Motorhaube mitten im Park war ein tolles Erlebnis.

Abends das Dinner in der Kirumuru Lodge mit Blick auf den Lake Manyara war der perfekte Abschluss unseres ersten Safari Tages.

Der Weg in die Serengeti am nächsten Tag, begann mit Affen auf der Motorhaube, einem Löwen am Straßenrand, und Schotterstraßen. Wir durften uns im Massai Dorf ein bisschen tänzerisch bewegen und bekamen einen kleinen Einblick in das Leben der Massais.
Die Oldupei Schlucht, war für uns ein netter Picknick-Platz, den wir aber nicht unbedingt nochmal besuchen würden.

Dann kamen wir in die unendlichen Weiten der Serengeti mit sooooooo vielen tollen Tiererlebnissen. Es ist unglaublich wie viele Tiere dort leben und sich uns zeigten.
Nach einem Tag voller Staunen und Fotografieren empfingen uns Little Charles, Mika und Ischanti( seinen Namen haben wir leider vergessen ;() in der Special Campsite. Erst gab es Apfelsaft und heiße Handtücher, dann eine Dusche (wie wunderbar!) und dann Kaffee und Tee am Lagerfeuer.
Das Dinner war jeden Abend ein Traum. Unglaublich was Mika auf dem Feuer zaubern kann.
Das gesamte Camp Team machte unsere Safari zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wir lachten viel und fühlten uns rundum umsorgt. Unglaublich!

Abends am Lagerfeuer besuchten uns immer mal Hyänen.

Man kann gar nicht alle Eindrücke der Safari in Worte fassen. Ich versuche mal ein paar besondere Erlebnisse aufzuzählen: Hyänenkampf direkt neben dem Auto, Wildhunde jagen und reißen ein Impala, ein Gazellenjunges macht seine ersten Schritte, Löwinnen und ihre Jungen liegen auf der Straße und versperren schlafend den Weg,ein Affe klaut Essen aus dem Auto und ein schlafender Leopard im Baum schafft es einen Stau auf der Straße zu verursachen.
Uns hat auch besonders die Masse an verschiedenen Tieren im Ngorongoro Krater beeindruckt. Warzenschweine, Zebras, Paviane, Gnus, Büffel und
Gazellen: alle grasen friedlich nebeneinander. Unglaublich schön.

Nach 5 Tagen Serengeti haben wir einen Tag im Krater verbracht. Das war ein schöner Abschluss. In der Rhino Lodge wurden wir spätnachmittags mit Zebras und Büffeln im Garten begrüßt. Was ein schöner letzter Eindruck.

Dann ging es im Mini Flieger nach Sansibar.
Wieder prasselten viele Eindrücke in Stonetown auf uns ein. Der Markt, das Sklavenmuseum, die Gebäude, das Telefon für internationale Anrufe, die freundlichen Menschen, die Kirche und die Moschee, die direkt nebenan liegen und dann natürlich das schöne Meer.
Abends aßen wir in der Rooftopbar. Um uns herum die Klänge der Stadt statt Hyänengelache. Absoluter Szenenwechsel und sehr beeindruckend.

Morgens ging es dann nach einstündiger Fahrt ins Palms Hotel in den Süd-Osten der Insel.
Eine riesen Villa, nettes Personal, der schön warme indische Ozean, das leckere Essen, die schöne Anlage- es war wie beschrieben, nur schön.

Hier konnten wir perfekt entspannen, neben Essen und Cocktailstrinken, tauchten wir, lasen, schnorchelten und spazierten entlang des Strandes.

Nach 2 Wochen ging der Traumurlaub dann zuende und wir können nur sagen, es war toll. Vielen, vielen Dank für die Tipps und die Organisation.

Liebe Grüße aus dem kalten, verregneten Hamburg.

Birthe F.-D. Und Tobias D. aus Hamburg

*******************************************

Südafrika, Juni 2017

Hallo Herr Cholewa!

Gestern, vorgestern: der schlimmste Sturm in der Kap-Region seit 33 Jahren!
Heute Sonne nach Hagel…
Ein schöner Tag in Kapstadt geht im Catharina’s Restaurant im Steenberg Estate zu Ende.
Eine gute Wahl! Auch einer Ihrer Favoriten!
Grandiose Weine. Exzellentes Menü. Hervorragender Service!

Klaus H. aus Frankreich

*******************************************

Tansania, August 2017

Sehr geehrte Frau Cholewa,
Sehr geehrter Herr Cholewa,

gerne möchte ich mich bei Ihnen bedanken für die großartige Reise, die Sie für meinen Sohn und mich zusammen gestellt haben.
Wir haben unvergessliche Momente und Eindrücke sammeln können und waren und sind noch immer begeistert.
Die Lodges sind gut gelegen und recht komfortabel, aber die Übernachtung im eigenen Zelt in der Serengeti und besonders am Mara River waren etwas ganz besonderes. Der Koch war ausgezeichnet, es war das Beste Essen auf der ganzen Reise.
Die Reiseroute war gut gewählt, eine schöne Abwechslung zwischen OffroadFahren und Fluss Wanderung bzw Pausen, game drive und Geologie.
Der Fahrer war gut und ein interessanter Gesprächspartner. Er hat ein besonderes Näschen dafür die interessantesten crossings zu finden und auch ein gutes Auge für versteckte Tiere ( Nashorn! ).

Auch der Aufenthalt im Breezes und die Spice Tour in Sansibar hat uns super gefallen.

Wir werden bestimmt wieder nach Afrika fahren!

Mit freundlichen grüßen

Christian B. aus Feldafing

*******************************************

Botswana, Simbabwe, Kenia & Tansania, August 2017

Sehr geehrtes Globetrotter Select Team,

Wir wollen uns noch einmal sehr herzlich für die ausgezeichnete Organisation unserer Afrika Reise bedanken. Wir haben die drei Wochen sehr genossen und viele tolle Eindrücke gewonnen. Wir hatten extrem viel Glück mit der Vielfalt an Tieren die wir sehen konnten. Um nur einige Beispiele zu nennen, die Big Five, Afrikanische Wildhunde und ihre Welpen, die Great Migration, sehr junge Löwenbabies, und sogar zwei Caracals bei Tageslicht.
Alle Transfers haben absolut reibungslos geklappt, was man so selbst in Deutschland nicht erwarten könnte. Die Auswahl der Lodges, die Sie für uns getroffen haben, war hervorragend. Uns haben alle Länder extrem gut gefallen, jedoch war Botswana von diesen unser absoluter Favorit. Die Betreuung in den Sango und Kadizora Lodges war sehr herzlich und familiär. Uns hat gerade die Nähe zur Wildnis, die man in diesen Lodges erfahren konnte, bei jedoch hohem Komfort gefallen. Unserer Meinung nach steht die Nähe zu den wilden Tieren der Erfahrung in der Select-Zelt Safari in nichts nach.
In Tansania bestanden wie Sie wissen einige anfängliche Schwierigkeiten, die sich aber nach einer Aussprache mit dem Guide geklärt hatten und wir unsere Zeit von da an uneingeschränkt genießen konnten.
Von den Fußpirschen in der Serengeti war es aus organisatorischen Gründen nur möglich eine einzige Fußpirsch durchzuführen (unserer Meinung nach auch ausreichend). Können Sie uns bitte das Geld für die zweite Fußpirsch zurück überweisen.
Bei Rückfragen melden Sie sich gerne jederzeit bei uns.
Mit freundlichen Grüßen
Lena M. und Christopher S. aus Düsseldorf

*******************************************

Tansania, August 2017

Liebe Frau Cholewa,
lieber Herr Cholewa,

wir wollten uns aus Tansania zurückmelden und uns nochmals für die Organisation und Betreuung bedanken. Es war eine unbeschreibliche Traumreise. Wir hatten anfänglich ja großen Respekt mit 3 kleineren Kindern auf Safari zu gehen und in der Serengeti auf der Private Campsite zu übernachten. Es war aber insbesondere für die Jungs ein unglaubliches Erlebnis. Wir haben uns – trotz nächtlicher Besuche von Löwen im Camp – immer sehr wohl gefühlt. Die Betreuung durch das Team (Ratgi, Mika, Charles, etc) vor Ort war sensationell. Unsere Kinder (und auch wir) waren auch von dem Massai sehr angetan, der sich toll um die Kinder gekümmert hat (einschließlich Fußball, Fallen und Steinschleudern bauen, etc).

Beste Grüße und auf Bald

Angie und Jens H. aus München

*******************************************

Tansania, Juni 2017

Hallo Frau Cholewa,

Vorweg – es hat alles super geklappt.

Bereits am Flughafen in DAR wurden wir empfangen und zum nationalen Flughafen gebracht. Das Rufiji River Camp ist sehr schön gelegen und auch die Zelte sind gut ausgestattet, sehr groß und haben einen tollen Blick über den Fluss. Einziges Manko waren die Massen an Insekten durch den vielen Regen in der Nacht. Uns wurde von Pete (Campleitung) mitgeteilt, dass sich dieses Jahr wohl die Regenzeit ein wenig nach hinten verschoben hat und es deshalb aktuell (Anfang Juni) noch nicht ganz optimal war. Dementsprechend waren auch die Wege nicht besonders gut zu befahren (sehr matschig). Aber nun wieder zu den absolut positiven Erlebnissen. Die Game Drives, sowohl in Selous als auch in Ruaha, waren ganz auf unsere Wünsche abgestimmt. Einzig auf unserer erste Fahrt „mussten“ wir unser Fahrzeug mit einem netten englischen Ehepaar teilen. Unser Fahrer Nelson hat definitiv 5 Sterne verdient, denn er war stets aufmerksam, hat sich perfekt um uns gekümmert und uns „seine Welt“ mehr als anschaulich näher gebracht. Die Tierwelt sowie die Ruhe, die man während der Fahrten erfährt war für uns sehr beeindruckend. Selbst bei Tagestouren durch den Busch war es nie langweilig. Das Highlight des Aufenthalts in Selous war die Boots-Tour Richtung Sonnenaufgang auf dem Rufiji-River. Einfach Wahnsinn! Gegen Mittag des gleichen Tages ging es für uns weiter nach Ruaha. Im Übrigen waren auch die Flüge mit Foxes sehr komfortabel und die Piloten sehr freundlich. Die absolut richtige Entscheidung die Strecken zwischen den Camps mit dem Flugzeug zu überwinden. In Ruaha angekommen wurden wir von Hassan empfangen und zur Lodge gefahren. Bereits auf dem Weg zur Lodge waren wir überwältigt von der Schönheit der Natur, die sich uns während der Fahrt geboten hat. An der Lodge angekommen waren wir geplättet von dem atemberaubenden Ausblick von der Lobby und erst recht von unserer Veranda aus. Auch hier war unsere Banda sauber und komfortabel ausgestattet. Die beiden Ganztages-Touren an den darauf folgenden Tagen – Wahnsinn! Die Vegetation war hier ganz anders als in Selous. Eine tolle Ergänzung zu den Eindrücken, welche wir dort sammeln durften. Auch in diesem Camp war das gesamte Personal äußerst aufmerksam und freundlich (besonders die ältere Dame (Campleitung?)). Was wir nicht vergessen möchten zu erwähnen: Das Essen war absolut spitze.
Nun zu unserem Aufenthalt in Sansibar. Das Hotel in Stonetown war sehr schön, ebenso das Abendessen auf der Dachterrasse. Die Stadt hat uns beiden leider nicht ganz so gut gefallen. Man muss hier seine westlichen Vorstellungen ad Acta legen, um sich auf Stonetown einlassen zu können. Das ist uns irgendwie schwer gefallen. Die Spice Tour hat uns wiederum sehr gut gefallen. Auch mit dem Transfer hat alles wunderbar geklappt.
Im Breezes angekommen fühlten wir uns fast wie im Paradies. Wir wurden sehr freundlich empfangen und haben zu unserer Freude auch ein kostenlos upgrade auf eine Suite bekommen. Den Aufenthalt haben wir sehr genossen und auch hier muss man das fantastische Essen hervorheben. Privat haben wir noch einen Ausflug zum „The Rock“ gemacht. Auch das war sein Geld wert, obwohl die Preise dort sogar fast das Münchner Niveau übersteigen.
Alles in allem war dies ein perfekter Urlaub für uns und sicherlich nicht die letzte Safari, auch wenn die nächste Reise aufgrund von Familienplanung wohl noch ein paar Jahre warten muss :-). Auf jeden Fall werden wir euch weiterempfehlen.
Danke, dass ihr damals diese Reise verlost habt – sonst wäre uns dieses traumhafte Erlebnis entgangen.

Herzliche Grüße
Katharina E. und Marco D. aus Unterföhring

*******************************************

Tansania, Februar 2017

Lieber Herr Klaus Cholewa,
wenn man wie wir schon Einiges im südlichen Afrika gesehen und erlebt hat, kann man gar nicht erwarten, dass das zu toppen ist. Aber es geht tatsächlich mit Globetrotter Select!

Die zwei Wochen Safari „Manyara Lake – Lake Natron – Ngorongoro Conservation Area – Serengeti“ haben täglich mindestens ein unerwartetes Highlight hervorgezaubert. Wildlife satt und alles dabei, was das Fotografenherz begehrt. Bei der Fahrt zum abgeschiedenen Natron Lake kam richtiges „Explorerfeeling“ auf. In dieser Gegend trafen wir auf Massais, deren Kinder zum ersten Mal „Weiße“ gesehen hatten und uns neugierig bis verängstigt anblickten. Auch die Wanderung mit einem Massai Guide zu abgeschiedenen Wasserfällen gestaltete sich sehr abenteuerlich, da ein Fluss mehrfach durchfurtet werden musste und ich bei der Strömung meinen Ehering verlor. Trotz stundenlangem Tauchen blieb er verschwunden. Hakuna Matata! Ein unvergessliches Erlebnis blieb die Gegend um den Natronsee trotzdem und für jeden zu empfehlen, der echte Abgeschiedenheit erleben will.

Besonders begeistert waren wir von den „Select Camp Sites“ am Nasera Rock und in der Serengeti, wo wir ungefiltert in die Wildnis eintauchen konnten, mit Löwen und Elefanten direkt am Zelt. Die abendlichen Lagerfeuer mit Rotwein waren ein romantischer Ausklang von spannenden Tierbeobachtungen am Tag. Insgesamt haben wir sechs Zeltnächte in der Serengeti verbracht und dies war mit Abstand das Beste, was wir je an Tierbeobachtung erlebt hatten.

Unser besonderer Dank gilt unserem Fahrer und Guide Charlie, der ein unglaubliches Gespür dafür hat, wo was passieren wird und mit bloßem Auge in weiter Entfernung Tiere erkennt, die wir selbst mit Ferngläsern nicht sofort sehen konnten. Er hat auch die unglaubliche Fähigkeit bewiesen, trotz dutzender anderer Safarifahrzeuge – bei zum Beispiel Löwengroßaufgeboten – uns zuverlässig an die Pole-Position zu manoevrieren, um eine gute Fotoposition zu haben.

Micha unser Koch hat täglich unglaubliche Köstlichkeiten auf den Tisch gezaubert und Kurwa und „Little“ Charles waren die hilfreichen Geister, mit viel Liebe zum Detail, die uns, zwei verwöhnte Europäer, rundum bestens versorgt haben.

Das „Baraza Resort“ auf Zanzibar, wo wir noch einige Tage nach unserer Safari verbrachten, weiß selbst hartgesottenen „den-ganzen-Tag-am-Strand-liegen-Verweigerern“ gut zu versorgen und zu unterhalten. Die gesamte Anlage, der Service, die Unterwasseraktivitäten, die Villen und das Essen waren exzellent und ließen keine Wünsche offen.

Insgesamt war es eine sehr gute Entscheidung, nur zu zweit auf Safari zu gehen, so konnten wir zum Teil über Stunden in Ruhe die Tiere beobachten. Nach der Safari auf der Insel Zansibar auszuspannen ist ebenfalls sehr empfehlenswert und nach viel Staub, stundenlangen Jeepfahrten und Buckelpisten eine willkommene Abwechslung.

Für uns waren diese drei Wochen in Tansania ein echter Traumurlaub und ein unvergessliches Erlebnis. Herr Cholewa, wir konnten uns selbst davon überzeugen, dass Sie mit Ihren anregenden Schilderungen über dieses traumhaft schöne Land, nicht übertrieben haben.

Wir kommen gerne wieder auf Sie zu, wenn uns das Fieber „Afrika“ wieder packt – Asante!

Es grüßen Sie freundlich

Nicole und Martin H. aus München

*******************************************

Tansania, Februar 2017

Sehr geehrter Herr Cholewa,

wir danken Ihnen recht herzlich für die von Ihnen bestens organisierte Safari nach Tansania. Die Reise war geprägt von wundervollen Landschaften sowie einer berauschenden Tierwelt (big five), die wir dank unseres Guide´s Karim völlig sorgenfrei genießen konnten. Karim ist ein wunderbarer Mensch, der uns auf Grund seiner profunden Kenntnisse der afrikanischen Tierwelt so sehr zufrieden gestellt hat, dass wir Ihnen diesen Begleiter nur bestens empfehlen können.

Auch liebe Grüße von meiner Frau, die total begeistert war.

Es war wunderbar.

Annegret und Heribert S. aus Dortmund

*******************************************

Tansania, Dezember 2016

Lieber Herr Cholewa,
mit etwas Verspätung dafür umso herzlicheren Dank für die Organisation der Tour auf den Kilimandscharo im Dezember 2016 – sogar für das Wetter haben Sie offensichtlich gesorgt, denn auch das hat bestens gepasst. Aber auch mit der Organisation vor Ort wir haben uns rundherum gut aufgehoben gefühlt. Die Lemosho Route ist eine Herausforderung bezüglich der täglichen Wegstrecken, denn wir haben uns ja für die 6 Tages Tour entschieden. Dank des herausragenden Guides und dessen Team, haben wir auch das sicher gemeistert. Ich glaube, dass wir mit Vincent (Chief Guide) und dem zweiten Guide Emanuel, aber auch mit der Unterstützung von Thomas (dritter Guide), dem Koch, der Ordonanz, dem WC – Mann wie auch den Trägern wohl das beste Team bekommen haben, das man sich vorstellen kann. Die vielfältigen Herausforderungen, wie sie gerade auf dem letzten Teilstück zu erwarten sind, haben wir letztlich durch Vincent und seinem exzellenten Gespür für den Umgang mit Menschen bestens gemeistert und wir haben alle fünf den Gipfel sicher und ohne Blessuren erreicht. Das war immerhin am 1. Weihnachtsfeiertag um 08.00 Uhr morgens… Ein schöneres Weihnachtsgeschenk kann man sich nicht vorstellen… Wir können daher Vincent nur bestens empfehlen; sein Talent ist wirklich erstaunlich. Wer den Kili mal bestiegen hat, der weiß wovon ich spreche.

Nochmals besten Dank und Ihnen und Ihrer Familie alles Gute

Christian J. aus München

*******************************************

Tansania, Dezember 2016

Sehr geehrter Herr Cholewa,

wir sind seit dem 22.12. wieder von unserer Reise zurück und möchten Ihnen ein kurzes Feedback geben.
Da wir zum ersten Mal in Afrika waren kannten wir nur die Erfahrungen von Freunden und Bekannten, welche bereits eine Safari gemacht hatten. Dass unsere Reise so perfekt geplant und auf unsere Bedürfnisse abgestimmt ist hatten wir gehofft, aber die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen.
Angefangen mit unserem Guide and „teacher“ Muro, der uns mit seinem breiten Wissen über Fauna, Landschaft, Menschen und Tiere so viel erzählt hat, immer auf unsere unermüdlichen Fragen geduldig geantwortet und uns immer genügend Zeit für Fotostopps gegeben hat. Wir hatten viel Spaß miteinander. Unser Programm war sehr abwechslungsreich, dass wir nicht die ganze Zeit im Jeep fahren mussten, sondern auch genügend Möglichkeit hatten, das Land mit Ranger oder Massai zu Fuß zu erkunden. Ein paar Stunden zum Relaxen haben auch nicht gefehlt.
Das Highlight waren jedoch das Select-Camp mit der Crew und einer exzellenten Küche(Breakfast, Lunch und 3-Gänge-Diner). Jeden Tag wartete eine neue Überraschung auf uns, sei es in selbst gebackenem Brot oder ein Plätzchen auf dem Felsen, um den Sonnenuntergang zu genießen. Das Camp war sehr sauber, die Crew kam uns in jeder Hinsicht entgegen und es hat uns an nichts gefehlt.
Wir haben uns wie in einer Familie gefühlt.
Alles in allem können wir nur sagen, angefangen von der Organisation, über Verpflegung und Betreuung durch den Guide und der Crew – es hätte nicht besser sein können.

Asante sana!!!

Uschi und Hubertus B. aus Dietmannsried

*******************************************

Tansania, Dezember 2016

Liebes Globetrotter Select Team,

wir sind ja nun schon seit 20.12. von unserem herrlichem, ereignisreichen, spannenden, wunderschönen und vor allem super organisiertem Tansania/Sansibar Urlaub zurück.

Wir möchten uns für die super Zusammenstellung der Route und für die Organisation bedanken.
Nicht nur von den Tierbeobachtungen her, auch die Landschaften waren sehr beeindruckend.
Der Urlaub wird uns einzigartig in Erinnerung bleiben. Vor allem auch wegen unserem super Team während der Safari.
Einen hervorzuheben ist schwer, doch erwähnen möchten wir vor allem Alan unseren Fahrer und Guide. Wir haben viel zusammen erlebt, gesehen (u.a. Wildhunde, Serval, Krokodil, Tierwanderung, Leopard, Gepard. . . ) und auch Spaß gehabt. Und auch Mika unser 5 Sterne Koch!!! Was er alles gezaubert hat und in einer Qualität, das muss erstmal einer machen. Das Essen in der Sopa Lodge hat dieses Niveau nicht erreicht. Aber auch das Camp-Team. Ob es das perfekt warme Wasser für eine Dusche war, der Spaß zusammen oder die Ruhe!! von allen, als eine Löwin dem Camp sehr nahe kam… Uns fiel auf alle Fälle der Abschied von allen sehr schwer.

Aber auch Sansibar war herrlich. Es kam uns wie ein 2. zusätzlicher Urlaub vor.
Auch hier haben wir viel gesehen, erlebt und auch einen wunderschönen Aufenthalt im Breezes Beach Club gehabt.

Der Urlaub wirkt bei uns allen noch sehr nach und bei jedem Gespräch oder Bilder betrachten kommen immer weitere Erlebnisse wieder hoch.

Herzliche Grüße und ein gutes neues Jahr,

Angelika und Gerhard G. aus Penzberg & Monika und Martin A. aus Bernried am Starnberger See

*******************************************

Botswana, November 2016

Hallo Herr Cholewa,

ich wollte mich zurückmelden und Ihnen erzählen, wie es uns in Botswana gefallen hat. Mit einem Wort – unbeschreiblich. Wir hatten eine wunderbare Zeit im Paradies (Delta). Die Flüge, die Lodges, die Guides im Delta – einfach nur toll. Alles war super organisiert und es hat uns an nichts gefehlt. Essen sehr gut und die Menschen so nett. Wir waren die meiste Zeit zu zweit mit dem Guide unterwegs. Wir haben so viele Tiere gesehen und das aus nächster Nähe und hatten im Delta doch immer den Eindruck, dass an erster Stelle das Wohl der Tiere steht.
Sie hatten völlig Recht mit Ihrer Meinung was Malariaprophylaxe anbelangt und wir sind so dankbar, dass Sie uns hier darauf hingewiesen haben.
Ich bin vom Afrikavirus infiziert und es wird nicht die letzte Reise auf diesen Kontinent gewesen sein.
Vielen lieben Dank für die gute Beratung und die Zusammenstellung der Tour.
Nachdem Sie heuer wieder auf der FREE sind, hoffe ich, dass wir uns dort vielleicht treffen.

Mit lieben Grüßen

Hildegard und Georg B. aus Heldenstein

*******************************************

Sansibar, Oktober 2016

Lieber Herr Cholewa,

wir möchten uns hiermit nochmals für die wunderbare Reise nach Sansibar bedanken. Sie und Ihr Team haben hierbei eine hervorragende Arbeit geleistet. Die Planung und Organisation war perfekt. Besonders dankbar sind wir Ihnen für die Empfehlung noch eine Stadttour nach Stone-Town zu unternehmen. Wir haben die 2 Tage sehr genossen. Unser Führer Salom hat uns in ausgezeichneter deutscher Sprache die Geschichte der Stadt und die schönsten Plätze näher gebracht. Der Besuch der Gewürzplantage hat uns tief beeindruckt und uns mit seinen wunderbaren Gerüchen verzaubert. Auch das Hotel war wunderbar!

Anschließend durften wir noch einen Traumurlaub in der Hotelanlage Breezes verleben. Wir waren von unserem Hotelzimmer begeistert. Der Service ließ hier keine Wünsche offen und das Essen war ein kulinarischer Hochgenuss. Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Besser geht’s nicht!!
Die Herzlichkeit und Fröhlichkeit der Menschen in Sansibar war sehr schön.

Nochmals vielen herzlichen Dank für alle Ihre Arbeit die uns diesen unvergesslichen Traumurlaub möglich gemacht haben. Wir werden Sie gerne weiterempfehlen.

Ihnen und Ihrem Team wünschen wir eine erholsame und fröhliche Weihnacht und für das neue Jahr 2017 viel Glück und Gesundheit.

Viele liebe Grüße

Ilse und Franz-Josef J. aus Teising

*******************************************

Tansania, August 2016

Sehr geehrter Herr Cholewa,

wir sind jetzt bereits einige Tage aus Tansania zurück und sind immer noch fasziniert und begeistert von dem Land und von unserer Reise!
Es hat alles wunderbar „ohne Voucher“ geklappt! Charles hat uns sehr viel von seinem Wissen über die Tiere und die Pflanzen vermittelt er war ein sehr guter Guide. Das Highlight war dann die Zeltsafari mit Mika und seinen Helfern.
Sansibar war dann der runde Abschluss und auch hier war alles Bestens. Das Hotel entsprach unseren Erwartungen und wir haben dort die letzten Tage genossen.

Vielen Dank für die Organisation. Sollten wir wieder eine Reise nach Afrika planen, werden wir wieder auf Sie zukommen.

Anita und Gerhard K. aus Stuttgart

*******************************************

Kenia & Tansania, August 2016

Lieber Herr Cholewa,

wir danken für die Reise und die gute Organisation.
Es gefiel uns gut in beiden Ländern, wir blieben gesund und genossen die gesamte Reisezeit (ausgenommen den Zwischenstopp in Addis Abeba aber da muss man durch).
Wir durften die Migration der Gnus erleben und das war das absolute Highlight für uns. Einfach gigantisch! Mit Ihrer ausdrücklichen Empfehlung die Reise nur zu zweit zu gestalten, hatten Sie total recht und wir waren jeden Tag von neuem froh über Ihre Standfestigkeit in dieser Hinsicht. Es war einfach Freiheit, die Dauer der Tierbeobachtung als Paar zu bestimmen und so konnten wir uns immer die Zeit nehmen, die wir wollten. Perfekt.
Besonders überrascht hat uns die gute Küche während der Zeltsafari. Da ist besonders Lob angebracht.
Wir werden die eindrucksvollen Erlebnisse in guter Erinnerung behalten und Sie weiter empfehlen.

Bärbel und Reinhard F. aus Sachsenheim

*******************************************

Tansania Select-Zelt-Safari, August 2016

Hallo Herr Cholewa,

die Reise hat die Erwartung unserer Gruppe weit übertroffen. Die Lodges waren gut bis sehr gut, aber die Zeltsafari und das Team, welches unterstützt hat, war einfach phänomenal. Der Guide und der Koch sind auch für viele gereiste Menschen ein Highlight.
Die Aufteilung der Zeltsafari in 3 Tage Nord, 3 Tage Süd hat sich zu dieser Jahreszeit als Treffer erwiesen. Im Norden gab es die Migration über den Mara River zu sehen, was zu einem absoluten Höhepunkt der Reise zählte. Aber auch der Süden mit seinen Raubtieren und der Ngorogoro Krater zeigten sich von ihrer schönsten Seite.
Optional hatten wir noch am letzten Tag eine Kaffee Plantagen Besichtigung gebucht, die wir aufgrund der vielen Hintergrund Infos, nicht nur über Kaffee, als sehr lohnenswert empfanden.
Zwei Wochen, die einem immer in positiver Erinnerung bleiben werden.

Andreas K.; Sibylle N.K.; Christoph K.; Cornelia S.; Gerhard K.; Anita K. aus Stuttgart

*******************************************

Namibia/Mozambique, Juli 2016

Sehr geehrter Herr Cholewa,

einige Wochen sind wir zwar schon wieder zurueck in München aber wir haben die Namibia/Mozambique Reise immer noch in bester Erinnerung:
Die Nkasa Lupala Lodge war ein erster Hoehepunkt der von der Nambwa Lodge nochmals übertroffen wurde. Die Pirschfahrten per Jeep bzw. Boot haben das Jagdfieber gleich wieder geweckt: Wir haben wieder jede Menge große und kleine Tiere beobachten können. Über Rundu, Tsumeb und Ruacana (mit Bootsfahrten, Stadtrundgang und Fahrt zum Fluss bzw zur Grenze) erreichten wir die Epupa Faelle, wo wir in der Kapika Waterfall Lodge herzlich empfangen wurden. Wir haben die Aussicht genossen und schöne Spaziergaenge zum Fluss und natürlich zu den Epupa Faellen gemacht.
Der abschließende Bade-Aufenthalt in der Machangulo Lodge in Mozambique war dann nochmal richtig entspannend.
Als „Wiederholungstäter“ beim Globetrotter werden wir gerne wieder mit Ihnen in Afrika reisen und knobeln an der nächsten Reise.
Vielen Dank für eine perfekte Reise

Thomas und Vera R. aus München

*******************************************

Namibia, August 2016

Hallo Herr Cholewa,

gestern sind wir nach einem sehr schönen Aufenthalt in Namibia wohlbehalten wieder nach Deutschland zurückgekehrt.
Wir hatten eine wirklich tolle Zeit in Namibia, alles hat bestens funktioniert, und wir werden noch lange an diese beeindruckende Zeit zurück denken.
Vielen Dank für die gelungene Organisation.
Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Fam. L. aus Sonthofen und Fam. W. aus Lößnitz

*******************************************

Uganda & Ruanda, August 2016

Lieber Herr Cholewa,

wir sind begeistert von unserer zweiwöchigen Reise durch Uganda und Rwanda zurück!
Die Reise war grandios, die Reiseroute haben Sie perfekt geplant und die gebuchten Lodges und Hotels haben uns bestens gefallen!
Die Gorilla Tracks in Rwanda als Highlight unserer Reise waren unvergessliche Erlebnisse!
Wir können die Reise unseren Freunden wärmstens empfehlen.

Dr. Michael und Marlies V. 

*******************************************

Tansania Select-Zelt-Safari, Juli 2016

We had a very impressive tour during which our guide Muro made us familiar with country, the nature and the people.
He managed to let us see the big migration (which was our main reason to come here) as well as many other animals (among then the big 5) and others attractions of nature. We experienced him as a very reliable guide and friendly person.
Furthermore we have to thank very much the camp team which put extraordinary efforts in making our staying as convenient as possible. They were always friendly and ready to react to our requests. The food was excellent, served in a perfect way, the accommodation and facilities were always kept in good and clean condition.
Finally we want to thank the whole crew for making our journey an unforgettable experience.

Roland & Annette B. aus München

*******************************************

Tansania Safari, Februar 2016

Habari,

now, that our journey comes to an end, we’d like to take the opportunity to say Thank you!

Thanks to a great crew, that couldn’t have been better. Thanks to Rajabu, not only a very good driver and guide but also a big connaisseur of all animals including birds. There were no questions he couldn’t answer, no wishes he couldn’t fulfill. Thanks to Abdalla for great food you wouldn’t expect in bush, you have to visit fine restaurants to find yummi food like his. Nsuri sana! Thanks to Amos for exceptional care, you’re the heart and soul of the crew. Thanks to Frances for teaching (or trying to ;)) Suaheli, for all support and always a winning and warming smile. Thanks to mother nature for being so generous showing us many beautiful things. We’ll tell about and recommend you to all our family and friends and hope to se you again.

Asante sana

Stefanie und Sebastian R.

*******************************************

Afrika Safari, Januar 2016

Hallo Herr Cholewa, liebes Globetrotter Select Team,

Vor 7 Jahren haben wir mit Ihnen eine Rundreise durch Tansania unternommen und wir müssen sagen, dass war bislang unsere beste und interessanteste Reise überhaupt. Alles war perfekt.

Jetzt steht für uns wieder eine Afrikareise an und da ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, Sie um ein Angebot zu bitten…

Gudrun und Horst B. aus Wolfbüttel

*******************************************

Mafia Island, November 2015

Lieber Herr Cholewa,

wir sind begeistert zurück von Mafia! Alles bestens geklappt – ein Traum!! Unser Highlight – Schnorcheln mit Walhaien!

Viele Grüße

Dr. Michael und Marlies V. 

(Kaum zurück, planen die zwei schon die nächste Reise mit Globetrotter Select)

*******************************************

Tansania Safari, September 2015

Wie wir Herrn Cholewa bereits bei unserem zufälligen Treffen zwischen Arusha und Ngorongoro/Serengeti mitgeteilt haben, war die Reise der absolute Hammer. Unsere Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern bei weitem übertroffen.  Tansania (Tarangiere, Lake Manyara, Lake Natron, Serengeti, Ngorongoro Krater) bietet eine absolut sehenswerte Landschaft und Tierwelt. Rajabu hat uns seine Heimat (Tiere, Pflanzen, Steine, Kultur und Sprache) auf sehr liebevolle
Weise näher gebracht. Wir haben ihn auf unserer Reise in unsere Herzen geschlossen. Er hat ein sehr gutes Gespür für die Situation und versuchte mit maximalem Engagement unsere Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Rest der Crew (Mika, Mogure und Kurwa).
Diese Reise haben auch die vielen kleinen Aufmerksamkeiten, die uns auf unserer Select-Zelt-Safari entgegengebracht wurden, ausgemacht. Die Crew schaffte es immer wieder uns zu überraschen.
Wir sind nun seit fast zwei Wochen physisch aus Tansania zurück – gedanklich (Tag und Nacht) holt uns diese Reise aber immer wieder auf beeindruckende Weise ein und wird für uns unvergesslich bleiben.

Carmen, Jochen, Chiara und Alina aus Weil

*******************************************

Kilimanjaro und Sansibar, Juli 2015

Wir hatten einen ausgezeichneten, ruhigen, auch in schwierigen Situationen besonnen Guide, einen sehr guten Koch, der uns gute und reichliche Mahlzeiten bereitete. Mit den Trägern, denen es offensichtlich sehr gut geht, hatten wir viel Spass. Dem Breezes kann man in allen Kategorien die Bestnote geben. Es war ein wunderbarer, erlebnisreicher und erholsamer Urlaub!

Ursula K. aus München

*******************************************

Südafrika, Juli 2015

Liebe Frau Seigert,

vielen lieben Dank für die Ausarbeitung dieser schönen Reise! Und natürlich auch für die Flasche Sekt, die uns gleich in Hazyview von Ihnen erwartet hat! Darüber hinaus schienen alle Unterkünfte über unsere nachgeholte Hochzeitsreise informiert zu sein, denn wir fanden mehr als einmal ein mit Blumen geschmücktes Bett, eine Flasche Wein aufs Haus oder liebe Karten vor. Danke auch dafür! Das hat natürlich auch dazu beigetragen, dass wir uns überall gleich sehr willkommen gefühlt haben. Aber auch ohne das ganze war einfach alle perfekt für uns. Wir haben mehr als einmal gesagt, stell dir vor es wäre jetzt Sommer und 30 oder 40 Grad oder stell dir vor hier wären jetzt Menschenmengen. Es war wie gesagt für uns perfekt. Wir haben keine einzige Mücke gesehen, dafür alle anderen Tiere – die Big 5 hatten wir bereits am ersten Tag in Sabie Sand voll 🙂 Dazu kamen dann noch die Giraffen, die uns bei Ankunft im Ubizane begrüßten und Zebras, Antilopen, Flusspferde, Affen, Wale, Pinguine und wahrscheinlich vergesse ich noch ganz viele. (…)

Mit den Mietwägen hat auch alles super funktioniert (links fahren ist gar nicht so schlimm ;-)). (…)

Wir wissen wirklich nicht, wie wir uns bei Ihnen bedanken können, denn diese Reise war sicher eine der schönsten die wir je gemacht haben und ich glaube ich verrate nicht zuviel, wenn ich sage, dass wir sicherlich nicht das letzte Mal in Südafrika waren. Jetzt haben wir ja erst den Überblick wo wir unbedingt noch mehr Zeit verbringen möchten 🙂

Vielleicht können wir ja auch nochmal telefonieren, dann erzähle ich Ihnen auch gerne noch ein wenig ausführlicher. Kurz: es war fantastisch, unvergesslich schön, abenteuerlich, lecker, erholsam, interessant und vieles mehr!

Vielen lieben Dank nochmal und ganz viele Grüße nach Geretsried, natürlich auch von meinem Mann

Sandra M. aus München

*******************************************

Safari, Juli 2015

We had the pleasure to have Mr. Muro as our driver-guide for seven days of safari. He is a very careful driver who avoids any risk for his clients as well as for the animals. As he knows very much about the animals in the national parks and their living it is very interesting to enjoy the nature with him. Mr. Muro was always willing to search for the animals we wanted to see and was always polite and kind. His English language skills are very good and he even showed an interest to learn some German.

We liked the different lodges at which we stayed a lot but we think that the lunchboxes at Sopa should be improved. The food was not tasty and was the same for three days.

We thank Mr. Muro a lot for the wonderful safari we had!

Johanna P. und Isabel S. aus Paderborn

*******************************************

Safari, Juli 2015

Wir hatten eine gute Zeit in Tansania.

Wir wurden hervorragend betreut und sind sehr erstaunt über die hervorragende Verköstigung auf unserer Zelt-Safari.

Raji hat uns alle Wünsche erfüllt und mehr. Er ist es sehr netter und kompetender Guide. Er kennt alle Tiere und Plätze, wo diese zu finden sind. Immer geduldig und bemüht. Besonders ging er auf unsere Wünsche ein und zeigte uns – außer Tiere – auch Blumen und Bäume und versorgte uns mit Informationen über Land und Leute, dadurch wurde unsere Safari zu einem einmaligen Erlebnis!

Uwe T. und Anette B. aus Kornwestheim

*******************************************

Namibia, Botswana & Südafrika, Juni 2015

Liebe Frau Seigert,

vielen herzlichen Dank für die Ausarbeitung und Organisation unserer Rundreise durch das südliche Afrika. Es hat alles wunderbar funtioniert, und wir sind mit knapp 10.000 Bildern, noch immer unvergesslichen Eindrücken und neu gewonnenen Freunden wieder zuhause angekommen. (…)

Es war einfach traumhaft! Und eines mussten wir feststellen: 4 Wochen sind nicht annähernd genug. In nicht allzu ferner Zukunft müssen wir uns dann unbedingt noch die Dinge ansehen, die wir jetzt vernachlässigen mussten!

Nochmal vielen lieben Dank für alles!

Viele Grüße

Dorit L. und Peter B. aus Bad Rappenau

*******************************************

Safari, Juni 2015

Hallo Frau Seigert,

wir sind gut wieder zurückgekommen und wollen uns für das einzigartige Erlebnis bedanken. Es war sehr schön und auch sehr gut organisiert. (…)

 Andrea H. und Roland R. aus Erding

*******************************************

Safari, Juni 2015

Our guide has explained everything very excellent. He gave us so much interesting information about the nature, the history, the botanic, the culture. Everyday we received new impressions and information.

The camp in Serengeti Seronera was a beautiful experience. The cook was a nice man, his meals were excellent.

It was amazing what the guide has seen in the distance or in the bushes – a little bird, a nice turtle, a lion in the high grass. The highlights were the leopard (2 times) and the cheetahs (3 times) we have seen. We were able to watch two cheetah-huntings and a fight with a lion. Also we have seen the migration several times in the Serengeti. It was a great safari.

Ursula und Ignaz V. aus Landsberg

*******************************************

Marokko, April 2015

Lieber Herr Cholewa,

gern berichte ich über unsere wunderschöne Marokkoreise im April dieses Jahres. Zunächst möchte ich mich für Ihre Betreuung im Vorfeld und Ausarbeitung dieser individuellen Reise bedanken. Dies gilt selbstverständlich auch für die „vor Ort“ ansässige Reiseagentur. Die Zusammenstellung der einzelnen Ziele und auch die z.T. individuellen Unterkünfte waren ausgesprochen schön und sehr gut gewählt. In dem (leider engen) Zeitfenster von 10 Tagen haben wir nahezu alle „Hotspots“ dieses schönen Landes gesehen, und noch viel mehr. Gleichwohl hatten wir nie das Gefühl, uns hetzen zu müssen. Wir hatten stets ausreichend Zeit und Muße, den Augenblick zu genießen. Besonders angetan waren wir von den Offroad-Touren, die uns – neben den „Königsstädten“ – abseits der Touristenpfade über den Mittleren und Hohen Atlas geführt haben.

Unser Fahrer Hammouh hat uns mit schlafwandlerischer Sicherheit und sehr umsichtig – auch bei schwierigen Verkehrsverhältnissen – von Ort zu Ort gebracht und sich durch nichts, auch nicht durch unsere ständigen Fotostopp-Wünsche, aus der Ruhe bringen lassen.

Sehr kompetent – in akzentfreiem Deutsch – hat uns zudem unser äußerst angenehmer Guide Ali auf dieser Reise begleitet und uns Land und Leute, ihre Geschichte und auch ihren Alltag sehr einprägsam und mit großem Wissen nahegebracht. Wir haben auch viel gelacht. Es war wunderbar, vielen Dank hierfür nochmals!  Natürlich werden wir Sie wieder gern weiterempfehlen.

Beste Grüße aus Köln

Bettina B.

*******************************************

Safari, Februar 2015

Liebes Globetrotter Select´Team,

leider, leider ist unser wunderschöner Urlaub schon wieder eine Woche vorbei.

Somit wird es endlich Zeit für die Kritik! Negativ war – überhaupt nichts!!!

Vielen herzlichen Dank für die gesamte Organisation, die sowohl im Inland als auch in Tansania perfekt funktioniert hat. Die Safaritage waren ein absolutes Highlight in unserem „Urlauberleben“.

Nicht zuletzt Dank unseres guides/driver Muro. Er ist ein sehr zuverlässiger, umsichtiger, freundlicher und sympatischer Guide.Ein weiterer Glücksfall!!! Nicht nur weil er uns den „big five“ vorgestellt hatte.

Auch über die weiteren Personen im Camp kann man nur Gutes berichten. Alle haben sie dazu beigetragen, dass dieser Urlaub ein unvergessenes Erlebnis bleiben wird. Mit den über 2000 Fotos sind wir aber noch nicht ganz fertig.

Beim nächsten „Abenteuer-Urlaub“ ist Globetrotter-Select sicher unsere erste Wahl.

Schöne Grüße aus München-Trudering

Monika B. & Harald V.

***********************************

Safari, Januar 2015

Our 8 days in the Serengeti with the team were fantastic. We have seen all the animals we wanted to see. The camp was really good, also the service. We have had a lot of fun together.

All of the team did their best for us – and they were really successful with it.

Thank you for everything.

Sonja & Uwe T. aus Holm

***********************************

Safari, Januar 2015

Hallo Frau Seigert, hallo Herr Cholewa,

seit Mitte letzter Woche sind wir wieder zurück von unserer Tansania-Reise – und immer noch absolut begeistert. Die Reise war ein unvergessliches Erlebnis und wir werden Globetrotter Select in jedem Fall weiterempfehlen. Ganz besonders beeindruckt waren wir von unserer Crew, die sich wirklich perfekt um uns gekümmert haben.

Auch an Sie beide noch einmal herzlichen Dank für die gute Organisation im Vorfeld! Asante! …

Beste Grüße,

  • Eva und Sebastian aus München

*******************************************

Bergbesteigung und Sansibar, Januar 2015

Lieber Herr Cholewa, liebes Globetrotter Select Team,

zurück im verschneiten Allgäu denkt man nun gerne an diesen Urlaub zurück.
Es hat alles wunderbar geklappt. Einen Sonnenaufgang auf dem Dach von Afrika zu erleben ist doch etwas Besonderes. Der Kontrast auf Sansibar spricht für sich.

Die Reise war perfekt organisiert. Das Team am Kilimanjaro war spitze. Alle Transfers verliefen reibungslos.
Die Unterkünfte waren sehr gut. Vor allem die „Spezial-Unterbringung“ im Breezes auf Sansibar war sensationell.

Vielen Dank für die Planung und Organisation dieser tollen Reise. Besser geht es kaum!

Mit freundlichen Grüßen

Jochen H. aus Schwangau