Wildlife satt und alles dabei, was das Fotografenherz begehrt. Bei der Fahrt zum abgeschiedenen Natron Lake kam richtiges „Explorerfeeling“ auf.
Nicole und Martin H.
München

Tansania

Tansania, Select-Zelt-Safari, Zanzibar, Februar 2017

Lieber Herr Klaus Cholewa,
wenn man wie wir schon Einiges im südlichen Afrika gesehen und erlebt hat, kann man gar nicht erwarten, dass das zu toppen ist. Aber es geht tatsächlich mit Globetrotter Select!

Die zwei Wochen Safari „Manyara Lake – Lake Natron – Ngorongoro Conservation Area – Serengeti“ haben täglich mindestens ein unerwartetes Highlight hervorgezaubert. Wildlife satt und alles dabei, was das Fotografenherz begehrt. Bei der Fahrt zum abgeschiedenen Natron Lake kam richtiges „Explorerfeeling“ auf. In dieser Gegend trafen wir auf Massais, deren Kinder zum ersten Mal „Weiße“ gesehen hatten und uns neugierig bis verängstigt anblickten. Auch die Wanderung mit einem Massai Guide zu abgeschiedenen Wasserfällen gestaltete sich sehr abenteuerlich, da ein Fluss mehrfach durchfurtet werden musste und ich bei der Strömung meinen Ehering verlor. Trotz stundenlangem Tauchen blieb er verschwunden. Hakuna Matata! Ein unvergessliches Erlebnis blieb die Gegend um den Natronsee trotzdem und für jeden zu empfehlen, der echte Abgeschiedenheit erleben will.

Besonders begeistert waren wir von den „Select Camp Sites“ am Nasera Rock und in der Serengeti, wo wir ungefiltert in die Wildnis eintauchen konnten, mit Löwen und Elefanten direkt am Zelt. Die abendlichen Lagerfeuer mit Rotwein waren ein romantischer Ausklang von spannenden Tierbeobachtungen am Tag. Insgesamt haben wir sechs Zeltnächte in der Serengeti verbracht und dies war mit Abstand das Beste, was wir je an Tierbeobachtung erlebt hatten.

Unser besonderer Dank gilt unserem Fahrer und Guide Charlie, der ein unglaubliches Gespür dafür hat, wo was passieren wird und mit bloßem Auge in weiter Entfernung Tiere erkennt, die wir selbst mit Ferngläsern nicht sofort sehen konnten. Er hat auch die unglaubliche Fähigkeit bewiesen, trotz dutzender anderer Safarifahrzeuge – bei zum Beispiel Löwengroßaufgeboten – uns zuverlässig an die Pole-Position zu manoevrieren, um eine gute Fotoposition zu haben.

Micha unser Koch hat täglich unglaubliche Köstlichkeiten auf den Tisch gezaubert und Kurwa und „Little“ Charles waren die hilfreichen Geister, mit viel Liebe zum Detail, die uns, zwei verwöhnte Europäer, rundum bestens versorgt haben.

Das „Baraza Resort“ auf Zanzibar, wo wir noch einige Tage nach unserer Safari verbrachten, weiß selbst hartgesottenen „den-ganzen-Tag-am-Strand-liegen-Verweigerern“ gut zu versorgen und zu unterhalten. Die gesamte Anlage, der Service, die Unterwasseraktivitäten, die Villen und das Essen waren exzellent und ließen keine Wünsche offen.

Insgesamt war es eine sehr gute Entscheidung, nur zu zweit auf Safari zu gehen, so konnten wir zum Teil über Stunden in Ruhe die Tiere beobachten. Nach der Safari auf der Insel Zansibar auszuspannen ist ebenfalls sehr empfehlenswert und nach viel Staub, stundenlangen Jeepfahrten und Buckelpisten eine willkommene Abwechslung.

Für uns waren diese drei Wochen in Tansania ein echter Traumurlaub und ein unvergessliches Erlebnis. Herr Cholewa, wir konnten uns selbst davon überzeugen, dass Sie mit Ihren anregenden Schilderungen über dieses traumhaft schöne Land, nicht übertrieben haben.

Wir kommen gerne wieder auf Sie zu, wenn uns das Fieber „Afrika“ wieder packt – Asante!

Es grüßen Sie freundlich

Nicole und Martin H. aus München

Nicole und Martin H.
München

Weitere Kundenfeedbacks

Das sagen unsere Kunden

Mit erfolgreicher Besteigung des Kilimanjaro mit einem perfekten Team vor Ort ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen.
Kerstin G. & Melanie G.
München

Das sagen unsere Kunden

Das Beste an Tansania war unser Guide Rajabu!!! Ein toller Mensch, der uns mit seinem Wissen, seiner Erfahrung und seinem Gefühl / Gespür für Situationen und Tiere eine grandiose und unvergessliche Safari ermöglicht hat.
Dagmar & Bernd V.
Stuttgart

Das sagen unsere Kunden

Organisatorisch hat alles perfekt funktioniert und das Team das uns betreut hat – allen voran unser Guide Charles – haben makellose Arbeit geleistet.
Richard V.
Wien, Österreich

Das sagen unsere Kunden

Wir durften drei Wochen Ostafrika genießen! Es hat wirklich alles tadellos funktioniert!
Marion & Christoph B.
Kissing bei München

Das sagen unsere Kunden

Der Ngorongoro Krater und auch die Serengeti konnten jedoch täglich mit tollen Tierbeobachtungen begeistern, sogar mit einer “Baumlöwin”!
Stefanie & Steffen T.
Loßburg

Das sagen unsere Kunden

We got the big five! Wir hatten die Safari unseres Lebens!
Astrid H.
Taching
Nach oben