Uganda

Uganda – seit fast 30 Jahren durchstreifen wir dieses wunderschöne Land mit seiner großen landschaftlichen Vielfalt. Die Tierbestände mit Queen Elizabeth-, Murchison Falls- und Kidepo Valley Nationalpark haben sich fantastisch erholt. 

 

Uganda, die „Perle Afrikas“, wie Churchill das Land nannte, ist geprägt vom Ostafrikanischen Grabenbruch.
Das Western Rift Valley, oder Albertine Rift Valley genannt, hat das drittgrößte Gebirge Afrikas, den Ruwenzori, gigantische vulkanische Bergketten und tiefe Seen hervorgebracht.

Uganda bietet durch seine landschaftliche Vielfalt – Savannen, Berge, Regenwälder, Seen – eine einmalige Diversität in Flora und Fauna. Ganz besonders legen wir Ihnen unsere „Märchenwald Wanderung“ im Ruwenzori-Gebirge ans Herz!

 

Die wesentlichsten Qualitätskriterien bei allen Uganda-Safaris mit Globetrotter Select:
1. Sie übernachten immer im Nationalpark (Ausnahmen nur bei extrem kleinen Nationalparks möglich)!
2. Guide und Fahrzeug stehen nur Ihnen zur Verfügung – keine Zubuchung anderer Kunden!
3. Fahren Sie nur mit 4×4 Landrovern/-cruisern im Nationalpark!
4. Guide und Fahrzeug stehen Ihnen für Ihre Safaris nicht nur für eine „Morgen- und Nachmittagspirschfahrt“ sondern OHNE Kilometer– und OHNE Zeit-Beschränkung zur Verfügung!
5. Die Safariplanung muss sich der Tiersituation und Ihren Interessen anpassen.
6. Keine Safari während der Regenzeit, in den Monaten März, April und Mai (man wird auch gerne mit dem Begriff „Green Season“ in die Irre geführt).

Ein Besuch bei unseren Verwandten, den Gorillas!

“Schreckliche Urwaldmonster”, “grausame Bestien”, so und ähnlich wurden Gorillas vor allem wegen der furchterregenden Drohgebärden der Silberrücken bezeichnet. Ohne die aufopfernde Forschungs- und Aufklärungsarbeit von George Schaller, Dian Fossey und vielen anderen, wären sie heute vermutlich ausgerottet. Nur noch 880 Exemplare wurden weltweit gezählt! Gorillas sind friedliche, anderen Tieren, Artgenossen und Menschen gegenüber tolerante Wesen.
Auch seitenweise Beschreibungen vermitteln niemals die unvergesslichen Eindrücke einer persönlichen Begegnung mit einer Berggorilla-Familie.

Jeder Besuch trägt zum Überleben der sanften Riesen bei!

Beste Reisezeit für Uganda:

Die beste Reisezeit ist Juni/Juli-Februar. Für Vogel-Liebhaber sind die Wintermonate Dezember bis Februar besonders reizvoll, da zu den vorkommenden Arten auch noch Zugvögel aus Europa zu Gast sind (Zugvogelsaison in Uganda).
Globetrotter Select bietet keine Reisen während der Regenzeit im März, April, Mai bis in den Juni hinein. Wanderungen im Regenwald sind zu dieser Zeit sehr beschwerlich und die Qualität der Gorilla-Besuche leidet immens – dunkler Wald, nur Regen, kein gelungenes Foto!
Während der kleinen Regenzeit im November kommt es zu heftigen, aber kurzen Gewittern. Zu dieser Zeit können Sie problemlos reisen, denn während dieser Zeit folg fast immer Sonnenschein auf den Regen. Die besten Monate für Ruwenzori-Besteigung sind Januar und Februar.

 

Fragen Sie uns, wir kennen uns aus und beweisen Ihnen das gerne bei einer Beratung.

Gorilla & Schimpansen-Safari

Während der 8-tägigen Reise durch Uganda gehen Sie auf Verwandtenbesuch zu den Schimpansen, machen ein Gorilla-Tracking und gehen im Queen Elizabeth Nationalpark auf Safari.

Weiterlesen

Ruwenzori

Hinter dem Namen „Ruwenzori“ verbergen sich nicht nur die größten Gletscher Afrikas und das wasserreichste Einzugsgebiet des Nils, sondern auch ein zauberhafter Märchenwald.

Weiterlesen

Ugandas Nationalparks

Ugandas Nationalparks bieten eine hohe Artenvielfalt in unterschiedlichsten Landschaften: Seen und Flüsse, Vulkanketten, Savannen und Regenwald.

Weiterlesen